Eutin : Radeln für Klima und Gesundheit

Werben für die Aktion: Susanne Stange (v.  li.), Jonas Strunge, Henning Schröter und Kerstin Stein-Schmidt.
Werben für die Aktion: Susanne Stange (v. li.), Jonas Strunge, Henning Schröter und Kerstin Stein-Schmidt.

Aktion Stadtradeln: Bei der bundesweiten Aktion nehmen bislang 827 Kommunen teil und wollen ihren Beitrag zum Klimaschutz und besserer Lebensqualität in den Städten leisten. Eutin ist erstmals dabei.

shz.de von
21. August 2018, 17:04 Uhr

Etwas Gutes für die eigene Gesundheit und das Klima tun – diese Mischung hat den Auszubildenden Jonas Strunge und seine jungen Kollegen im Rathaus überzeugt, bei der bundesweiten Kampagne Stadtradeln mitzumachen: Als Team „Azubi“ wollen sie neben 18 anderen bislang gemeldeten Teams aus Eutin an der Kampagne vom 2. bis 22. September teilnehmen und das Auto gegen das Fahrrad tauschen. „Wir freuen uns, dass sich bislang schon 18 Teams mit insgesamt 85 Teilnehmern angemeldet haben“, sagte Stadtradel-Koordinatorin Kerstin Stein-Schmidt am Freitag. Auch einen sogenannten Stadtradel-Star kann Eutin vorweisen: Claudia Hegenberg (50) wird vom 2. bis
22. September kein Auto von innen sehen und komplett aufs Fahrrad umsteigen, erklärte Stein-Schmidt. Hegenberg, die selbst gerade im Urlaub in der Fahrradhauptstadt Kopenhagen sei, freue sich auf die Herausforderung.

Neben den Azubis und weiteren Rathausmitarbeitern haben sich auch Eutins Grüne als Team „Grünlinge“ angemeldet, die andere einladen, ihnen beizutreten. „Auch Einzelpersonen können sich anmelden oder dem offenen Team beitreten. Jeder kann mitmachen und so viele Kilometer wie möglich mit dem Rad absolvieren. Wir sind zum ersten Mal dabei und leben den olympischen Gedanken“, sagte Stein-Schmidt. Dass es zwischen den Kommunen als kleiner Wettkampf gelte, sei ein Randaspekt.

Auftaktveranstaltung ist am 2. September in Gleschendorf: Im Rahmen eines Kinder- udn Dorffestes wird auf der Festwiese mit verschiedenen Ständen über das Thema Stadtradeln informiert. Nach Gleschendorf werden aus den umliegenden Kommunen verschiedenen Touren angeboten. In Eutin können interessierte (und erfahrene Radler) ab 11 Uhr am Marktplatz zusammenkommen und gemeinsam die etwa 20 Kilometer lange Strecke zur Festwiese radeln. Anmeldung dafür bei Eutins Stadtradel-Koordinatorin unter k.stein-schmidt@eutin.de. Die zweite von Eutin aus organisierte Tour im Rahmen der Kampagne wird von Stadtplanerin Susanne Stange und Bauamtsleiter Henning Schröter am 7. September rund um die Eutiner Seen angeboten (20 Kilometer). Beide Touren werden mit Obst, Gebäck und Getränken von der Stadtbäckerei Klausberger, dem Eutiner Wochenmarkt sowie Obst Lüth unterstützt; Kartenmaterial gibt es von der Eutin GmbH sowie der Egoh (weitere Touren und Aktionen in Eutin und Umgebung im Infokasten). Wer innerhalb des Aktionszeitraumes die meisten Kilometer mit dem Rad fährt, kann sich auf Preise vom Eutiner Fahrrad-Laden freuen. Die Preisverleihung ist für November geplant.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen