zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

17. August 2017 | 04:38 Uhr

PSV-Volleyballerinnen holen Auswärtspunkt

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Die Volleyballerinnen des PSV Eutin brachten in der Verbandsliga Schleswig-Holstein von Schlusslicht TSV Vorwärts Hademarschen einen Punkt mit. Die Eutinerinnen reisten mit nur sieben Spielerinnen an, von denen zwei nach langer Trainingspause nicht hundertprozentig fit waren. Der PSV unterlag mit 2:3 (25:20, 12:25, 27:25, 19:25, 9:15) Sätzen.

Taktisch rückte Melanie Hark aus Personalnot auf
die Zuspielposition, Sonja Grünwald und Aleksandra Slominski deckten die Mittelposition ab.

Am Ende des ersten Satzes gelangen Petra Zimmermann mit einer Aufschlagsserie die entscheidenden Punkte zum 25:20 Satzgewinn. Im zweiten Satz ließ sich die Eutiner Abwehr durch die Angaben der Hademarscherinnen und die lautstarke Unterstützung des zahlreichen Publikums verunsichern, Hademarschen glich mit dem klaren 25:12 zum 1:1 aus. Mit Kampfgeist verdienten sich die Gäste den dritten Satz mit 27:25 Punkten. Libera Karen Bergmann zeigte erstklassige Reaktionen, Melanie Hark fand immer wieder die Lücken in der gegnerischen Abwehr. Für die letzten Punkte sorgten gezielte Angriffe von Petra Zimmermann über Außen und Yvonne Staack über Diagonal.

Der vierte Abschnitt ging nach Eutiner Abstimmungsschwierigkeiten mit 25:19 an den TSV. Im fünften Satz setzten sich die Gastgeberinnen verdient mit 15:9 durch.

Der PSV Eutin spielte mit Melanie Hark (Zuspiel), Yvonne Staack (Diagonal), Sonja Grünwald, Aleksandra Slominski (Mitte), Kathrin Linke, Petra Zimmermann (Außen) und Karen Bergmann (Libera). Mit 13 Punkten liegt der PSV Eutin weiter auf dem sechsten Tabellenplatz und tritt am Sonntag, den 22. Februar, beim Wiker SV II an.

zur Startseite

von
erstellt am 09.Feb.2015 | 10:31 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen