zur Navigation springen

PSV-Nachwuchs tanzt mit Erfolg an der Müritz

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Der Nachwuchs des PSV Eutin zeigte beim „Müritz Dance Cup“ sein Können. Die Eutinerinnen eroberten in verschiedenen Wettbewerben in den Kategorien Dance, Fun-Dance, Hip-Hop sowie in Pflichtübungen der Rhythmischen Sportgymnastik gegen Konkurrenz aus Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg, Schleswig-Holstein und Berlin vordere Platzierungen.

Beim Dance erreichte die Formation um Trainerin Maren Kniejski mit Judith Schluck, Hannah Hinz, Cara Frederick, Julie Pfaff, Nele Ballnus, Emily Balszunat, Edda Stelter, Aimie Domann, Alissa Schuldt und Lupine Häring den vierten Platz. Ebenfalls im Dance in einem großen Teilnehmerfeld ertanzten die Mädchen einen vierten Platz. Mit ihrer Formation zu „Open Pandoras Box“ zeigten sie eine gute tänzerische Leistung. Zu dieser Mannschaft gehören Juline Brach, Nele Dannenberg, Katharina El Lawn, Luca Heidemann, Malene Knacke, Lynne Lux, Jolie Reimer, Emily Reinke, Anne Stelter und Anne Szyza. Die Trainerin ist Heidi Balk.

Alle Mädchen starteten ebenfalls zu zweit bei Pflichtübungen. Diese sind nach Schwierigkeitsgrad gestaffelt und müssen synchron gezeigt werden. Den Titel in der Kategorie P2 holten Julie Pfaff und Cara Frederick, Judith Schluck und Hannah Hinz folgten auf dem dritten Platz. In der P4 erkämpften sich Alissa Schuldt und Lupine Häring den dritten Platz, knapp dahinter folgten Nele Ballnus und Emily Balszunat sowie Edda Stelter und Aimie Domann, die sich den vierten Rang teilten. Die P5 wurde vom PSV Eutin dominiert. Den ersten Platz erreichten Lynne Lux und Juline Brach vor Anne Szyza und Nele Dannenberg. Einen fünften Platz erkämpften sich Malene Knacke und Katharina El Lawn. In einem schwierigen Feld der P7 erreichten Jolie Reimer und Luca Heidemann einen sechsten Platz, Emily Reinke und Anne Stelter wurden mit knappem Rückstand Siebte.

zur Startseite

von
erstellt am 15.Dez.2015 | 00:32 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen