zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

23. August 2017 | 01:09 Uhr

PSV Eutin rettet Titelkämpfe

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Polizeisportverein sprang bei der Vergabe der Mehrkampfmeisterschaften 2016 in die Bresche und war ein vorzüglicher Gastgeber

Um ein Haar hätte der Deutsche Turnerbund nach 60 Jahren mit einer Tradition brechen müssen. Letztlich verdanken die Turnerinnen und Turner, Leichtathleten und Schwimmer dem Mut der Eutiner Trainerin Janina Peglow, dass sie 2015 doch noch zu deutschen Meisterschaften antreten durften, Ausrichter war der Polizeisportverein Eutin.

Reiner Schinzel wurde nicht müde zu betonen, dass der Polizeisportverein Eutin eine langjährige Tradition gerettet hat. „Wenn Janina Peglow nicht aufgestanden wäre und im letzten Moment die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften nach Eutin geholt hätte, wären diese in diesem Jahr ausgefallen“, sagte der Vorsitzende des Technischen Komitees für Mehrkämpfe im Deutschen Turnerbund. Der PSV Eutin erwies sich im September keineswegs als Notnagel, sondern als guter Gastgeber für weit mehr als 1000 Sportler aus verschiedenen Disziplinen. Organisatorisch brachte der PSV Spitzenleistungen. Denn eigentlich hatten sich die Eutiner zu spät entschlossen. Die Zuschüsse für 2015 waren verteilt, Sponsoren taten sich lange schwer, doch letztlich war es die Überzeugungskraft der Trainerinnen Janina Peglow und Susann Meyer, die alle mitzog. Einige Wettbewerbe wurden, wegen der hohen Teilnehmerzahl, in der Plöner Schwimmhalle ausgetragen.

Bürgervorsteher Dieter Holst hatte beim Empfang der Stadt die Bedeutung der Veranstaltung gewürdigt: „Große Ereignisse lassen von Eutin reden. Ich glaube aber, dass das vielfältige gesellschaftliche Leben Eutins große Ereignisse erst ermöglicht.“ Trotz großer terminlicher Engpässe war Landes-Innenminister Stefan Studt nach Eutin gekommen, um den Veranstaltern den Rücken zu stärken. Er wünschte für die Titelkämpfe den Athleten „tolle sportliche Erfahrungen und Erfolge“.

Und auch Bürgermeister Klaus-Dieter Schulz begrüßte den Schritt: „Die Stadt ist dabei!“ Der PSV-Vorsitzende Werner Kaiser stellte fest: „Für den Verein bedeutet das einen besonderen Kraftakt. Dabei hat das Organisationsteam die Hauptlast getragen.“ Susann Meyer wurde zitiert, dass man nicht immer nur auf andere Geburtstage gehen könne, man müsse irgendwann auch selbst eine Feier auf die Beine stellen. Für Janina Peglow war klar: „Wenn’s keiner macht, dann machen wir’s!“ Und schon bekam die Last-Minute-Bewerbung den Zuschlag.

Aufmerksam verfolgte der Leiter des Schul- und Sportamtes der Stadt Bruchsal, Frank Eckert, die Titelkämpfe. Die Stadt Bruchsal ist 2016 Ausrichter der deutschen Mehrkampfmeisterschaften. „Die Meisterschaften sind sehr gut gelaufen“, lobte Eckert die Ausrichter.

zur Startseite

von
erstellt am 29.Dez.2015 | 00:32 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen