zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

18. Dezember 2017 | 23:56 Uhr

PSV Eutin mischt vorne mit

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Schleswig-Holsteinischer Leichtathletikverband hat sein Jahrbuch mit den Ranglisten des Sportjahres 2015 herausgegeben

shz.de von
erstellt am 05.Jan.2016 | 00:32 Uhr

Die Leichtathleten des Kreises haben 2015 von den Altersklassen U12 bis zu den Senioren 42 Landesmeistertitel ins Kreisgebiet geholt. Erfolgreichster Verein war erneut der Polizeisportverein (PSV) Eutin, der sich 22 Erfolge sicherte und in der Bilanz aller Vereine bei Landestitelkämpfen den sechsten Platz unter den rund 100 Leichtathletik treibenden Vereinen im Land belegt. Darüber hinaus gab es 38 Mal Silber und 26 Mal Bronze für die Kreisathleten.

Im Jahrbuch des schleswig-holsteinischen Leichtathletikverbandes (SHLV) wird dies besonders deutlich bei den Erfolgen der Altersklasse U16 mit 21 Erfolgen für die Eutiner. In der Gesamtwertung folgen der TSV Grömitz mit acht Titeln auf dem 23. Platz, der TSV Heiligenhafen und der Bosauer SV feierten je sechs Erfolge.

Erfolgreichster Athlet auf Landesebene war Ingmar Egwuatu, der in der Klasse M14 sieben Einzel- und vier Mannschaftstitel einheimste. Auch Niklas Sagawe gehörte mit zwei Einzel- und fünf Mannschaftssiegen in der M15 zu den Besten. Eine bemerkenswerte Entwicklung machte auch M14-Athlet Mika Jokschat, der neben je drei Siegen bei Einzel – und Mannschaftstitelkämpfen sich auch im Kugelstoßen auf über 15 Meter verbesserte. Vierfache Titelträger waren David Schliep und Tom Anderson vom PSV Eutin. Viermal stand auch Nick Schmahl vom TSV Heiligenhafen ganz oben bei der Siegerehrung.

National feierte die U16-Mannschaft des PSV Eutin mit der deutschen Vizemeisterschaft und neuem Landesrekord in der Neunkampfmannschaft mit Sagawe, Jokschat, Egwuatu und Schliep den größten Erfolg.

Dauerrenner und M75-Senior Fokke Kramer vom Bosauer SV sicherte sich in seiner Altersklasse sogar zwei nationale Siege, während Jens Petersen vom TSV Grömitz über 400 Meter in der Klasse M50 Silber gewann.

In der Landesbestenliste, in der in allen Klassen und Disziplinen die jeweils zehn oder 15 Besten des Landes gelistet sind, haben die Leichtathleten aus Ostholstein 32 erste Plätze belegt. An die Senioren gingen elf erste Plätze, von denen W40-Seniorin Angelinka Kojellis vom TSV Grömitz drei Mal auf den Spitzenplatz kam. Weiterhin liegen Jens Petersen und Andreas Kern vom TSV Grömitz, Michael Erfmann vom TSV Heiligenhafen, Fokke Kramer, Eckhard Riggert vom TSV Ratekau und Manfred Madsen vom TSV Lensahn in unterschiedlichen Disziplinen und Altersklassen ganz vorn.

Beim männlichen Nachwuchs steht Mika Jokschat fünf Mal ganz oben. Die weiteren ersten Plätze gingen auf die Konten von Niklas Sagawe, David Schliep und Ingmar Egwuatu. In den weiblichen Altersklassen bis zur U16 schafften Clara Fenja Burmeister vom TSV Grömitz und Alina Köster vom Bosauer SV jeweils einen ersten Platz.

Auf die Entwicklung des jüngsten Nachwuchses, der acht- bis 13 Jahre alten Kinder und Jugendlichen, darf man gespannt sein. Die Talente David Kojellis, Bente Kropp und Finja Plath vom TSV Grömitz, Jolin Heinrich vom TSV Neustadt und Luca Erfmann vom TSV Heiligenhafen sowie Kjell Jokschat vom PSV Eutin sind schon jetzt unter den Besten ihre Altersklasse zu finden.

Seit drei Monaten sind die Leichtathleten wieder im Wintertraining und fiebern den ersten Landestitelkämpfen im Januar entgegen. Schon am 16. und 17. Januar geht es mit den U16- und U20-Hallenmeisterschaften in der Hamburger Leichtathletikhalle los. Da hofft der Nachwuchs auf die Steigerung der persönlichen Bestmarken, bei dem er vielleicht auch den einen oder anderen Landestitel für die Leichtathleten des Kreises holen kann.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen