zur Navigation springen

PSV Eutin ist im Luftpistoleschießen das Maß aller Dinge

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

In der Disziplin Sportpistole bestimmt weiter der Polizei SV Eutin das Geschehen in der Kreisliga Ostholstein und der Altersklasse. Schon am zweiten Wettkampftag sind die Würfel wohl gefallen. Bei noch ausstehenden zwei Runden gibt es allein bei der Medaillenvergaben in den Einzelwertungen noch offene Fragen.

Jeweils beeindruckende 548 Ringe nach jeweils 30 Schüssen Präzision und Duell auf 25 Meter Distanz lieferten dabei die PSV-Schützen Oliver Strugies in der Schützen- und Friedrich Pietsch in der Altersklasse ab.

Bei den Schützen steigerte sich der PSV Eutin von 1584 auf 1617 Ringe, die Dreiermannschaft liegt nun mit 3201 Ringen insgesamt deutlich vor dem SSV Kassau II (1570/3116) und dem Schützenverein Scharbeutz (1560/ 3085).

Hinter Strugies, der auf 1099 Zähler enteilt ist, zeigten mit jeweils 542 auch der Scharbeutzer Yannik Voigts (1086) und der Kassauer Axel Singpiel (1070) bemerkenswerte Leistungen. Auf Platz vier befindet sich mit 1063 der PSVer Marco Grau vor dem Kassauer Tosten Venohr (1039), Tagesfünfter wurde mit 532 der Kassauer Levent Lorenz, der neu in die Runde einstieg.

In der Altersklasse (über 46 Jahre) ist der PSV fast unter sich. Die erste Mannschaft besiegte die dritte Garnitur mit 1625:1578 klar. Die Einzelwertung führt nach dem zweiten Tagesrang (543) mit 1089 Ringen noch Ulrich Schütt an, Friedrich Pietsch kommt aber um fünf Ringe näher und hat bis jetzt 1085 erreicht. Kurt Rockel verlor zum Saisonauftakt gleich gut 20 Zähler und muss bei 1071 sehen, dass er den Bronzeplatz noch nicht an Martin Bruse (1067) oder Kestutis Grau (1064) verliert. Seinen ersten Saisonstart absolvierte für die Sportschützen Ratekau Christian Langbehn, seine 540 Ringe brachten ihm in der Schießanlage auf Hubertushöh Platz drei ein.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen