zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

19. Oktober 2017 | 08:24 Uhr

PSV-Damen rutschen ab

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Ersatzgeschwächte Volleyballerinnen ohne Chance

shz.de von
erstellt am 31.Jan.2014 | 00:33 Uhr

Gegen den Drittplatzierten Wiker SV III und sein
Publikum in der Kieler Iltis-Halle hatten die verletzungs-geschwächten Eutinerinnen
in der Volleyball-Verbandsliga letztlich keine Chance: Trotz einer 12:9-Führung nach guten Angaben von Annette Lamp und Juliane Sevecke verloren sie den ersten Satz mit 18:25 und auch die folgenden Sätze gingen nach einer Stunde Spielzeit mit 25:23 und 25:16 an die Gastgeberinnen. Der PSV trat mit nur neun Spielerinnen an.

Außenangreiferin Kathrin Linke hatte sich an der Hand verletzt und übernahm das Coaching, Zuspielerin Juliane Sevecke rückte auf die Außen- und Libera Antje Müller auf die Diagonalposition. Im ersten Satz ging der PSV durch eine Aufschlagsserie von Annette Lamp in Führung, verschenkte dann aber viele Punkte durch knapp hinter den Block gelegte Bälle, die die Abwehr nicht verteidigen konnte. Eine Wiker Aufschlagsserie beendete den ersten Satz klar mit 25:18 für die Gastgeber. Auch im zweiten Satz hielt der PSV anfangs gut mit und punktete immer wieder durch gute Blockarbeit und schnelle Angriffe, vor allem über Petra Zimmermann.

Auch Zuspielerin Meike Wohlfahrt fand einige Male die Lücke auf dem „Marktplatz“ hinter dem Mittelblock. Nach 17:23 brachten Aufschläge von Wiebke Büchner den PSV nochmals auf 20:23 heran. Nach Fehlern in der Verteidigung ging jedoch auch dieser Durchgang mit 23:25 verloren. Im dritten Satz hielt der PSV bis zum 7:10 mit, ließ sich dann durch eine Aufschlagsserie verunsichern, die die Wikerinnen auf 17:7 davonziehen ließ, der Satz ging für die Eutinerinnen mit 16:25 verloren. Mit zwölf Punkten rutscht der PSV in der Tabelle einen Platz auf den siebten Rang ab. Am 8. Februar tritt der PSV beim TSV Russee an.

Der PSV Eutin spielte mit Meike Wohlfahrt (Zuspiel), Yvonne Staack, Antje Müller (Diagonal), Wiebke Büchner, Annette Lamp, Bianca Kastenhofer (Mitte), Petra Zimmermann, Juliane Sevecke (Außen) und Karen Bergmann (Libero).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen