Prüne wird barrierefrei

von
16. August 2015, 18:42 Uhr

Der gesamte Bereich Adelheidstraße, Prüne und Prüner Gang in der Nähe des Exerzierplatzes soll barrierefrei werden. Bereits seit Ende Juni ist das städtische Tiefbauamt vor Ort aktiv. In dem Areal sid zahlreiche Arztpraxen. Von heute bis zum Donnerstag, 20. August, wird der Prüner Gang asphaltiert, die Durchfahrt in Richtung der Straße Schülperbaum wird aber möglich sein. Auch wenn am Freitag, 21. August, im Einmündungsbereich der Straßen Schützenwall und Prüne die alte Asphaltoberfläche abgefräst wird, können Fahrzeuge halbseitig an der Baustelle vorbeifahren. Am anschließenden Wochenende asphaltieren die Tiefbauer dann die Fahrbahn vom Schützenwall bis zum Prüner Gang – dafür wird es eine Vollsperrung geben. Der Prüner Gang bleibt über die Straßen Schülperbaum und Prüne erreichbar. Nach dem jetzigen Terminplan soll die Asphaltierung im Morgengrauen des Montags, 24. August, abgeschlossen sein. In der Folgewoche wird der Abschnitt wegen Restarbeiten lediglich als Einbahnstraße befahrbar sein.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen