zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

17. Dezember 2017 | 13:07 Uhr

Protest gegen den „Büroklotz“

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

von
erstellt am 15.Apr.2016 | 18:39 Uhr

Propst Thomas Lienau-Becker will den Neubau eines Bürokomplexes an der Hörn verhindern. In einem offenen Brief an den Oberbürgermeister und die Ratsversammlung spricht er von „städtebaulichem Vandalismus“. Lienau-Becker fügt hinzu: „Kiel liegt an der Förde – das macht diese Stadt seit ihrer Gründung aus.“ Das geplante Gebäude aber zerstört nach seinen Worten die letzte Möglichkeit, Kiel als Stadt am Wasser zu sehen. Oberbürgermeister Ulf Kämpfer sagt, das Projekt sei dem Beirat für Stadtgestaltung vorgestellt worden. Kämpfer wörtlich: „Der Neubau wird einen wesentlichen und wichtigen Beitrag zur Attraktivitätssteigerung Kiels leisten.“

Schiffsladung voller Boote



Ungewohnte Fracht gestern im Nord-Ostsee-Kanal: Der Stückgutfrachter „Yvonne“ hatte alle Tenderboote für den Kreuzfahrer „Mein Schiff 5“ an Bord. Die Taufe soll am 15. Juli vor Lübeck-Travemünde erfolgen. Vorher bereits werden nach Angaben der Hamburger Reederei Tui Cruises vier mehrtägige „Vorfreudefahrten“ jeweils ab Kiel organisiert.  









zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen