Profi in Sachen Nächstenliebe

Ulrike Haasler ist die neue Fachfrau  für die Sozialberatung  des Kirchenkreises Ostholstein.
Ulrike Haasler ist die neue Fachfrau für die Sozialberatung des Kirchenkreises Ostholstein.

Ulrike Haasler ist neue Mitarbeiterin für die Diakonie im Kirchenkreis

von
02. Juni 2014, 15:18 Uhr

Seit kurzem ist Ulrike Haasler für diakonische Aufgaben im Kirchenkreis Ostholstein zuständig. Die 46-jährige Diakonin und Diplom-Sozialpädagogin berät Hilfesuchende und unterstützt Kirchengemeinden und kirchliche Einrichtungen in ihrer sozialdiakonischen Arbeit.

Vom Evangelischen Zentrum Ostholstein in der Eutiner Schloßstraße aus berät und begleitet die Diakonie-Fachfrau Gemeinden und kirchliche Dienste, die soziale Projekte und Angebote für Menschen in Not entwickeln. „Wo immer es in unserem Kirchenkreis – biblisch gesprochen – darum geht, Hungernde zu sättigen, Obdachlosen ein Zuhause anzubieten, Fremde aufzunehmen, Arme, Kranke und Hilflose zu unterstützen und Kindern beizustehen, werde ich Initiativen und Engagierte fachlich beraten und begleiten“, sagt Ulrike Haasler. Dabei gehe es auch darum, jeweils den konkreten Bedarf zu analysieren und die Zusammenarbeit mit örtlichen Partnern im Sozialbereich zu fördern.

Darüber hinaus ist Ulrike Haasler selbst direkte Ansprechpartnerin für Betroffene, die in Not geraten sind: „Im vertraulichen Gespräch kläre ich gemeinsam mit den Ratsuchenden, welche Art von Hilfe und Unterstützung für sie ganz persönlich geeignet ist.“ Zu den Beratungsaufgaben von Haasler gehört auch die Kurvermittlung für Mütter oder Väter mit ihren Kindern über das Müttergenesungswerk.

Die gebürtige Kielerin studierte von 1988 bis 1993 Sozialpädagogik und Diakonie an der Evangelischen Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie des Rauhen Hauses in Hamburg. Danach war sie bis 2000 als Diakonin für die evangelische Kinder- und Jugendarbeit der Kirchengemeinde Wahlstedt verantwortlich und danach im
Kirchenkreisjugendwerk des Kirchenkreises Segeberg tätig. Ab 2003 arbeitete sie beim Jugendamt des Landkreises Nordfriesland in den Bereichen Jugendarbeit und Jugendschutz und später als Amtsvormundin für Kinder und Jugendliche. Ab 2009 war Ulrike Haasler zunächst im Lübecker Jugendamt und später im Jugendamt des Kreises Segeberg für Familienhilfe zuständig.

Propst Matthias Wiechmann hob hervor: „Als Kirchenkreis verstehen wir diakonisches Handeln immer auch als ,anwaltschaftlichen Einsatz für andere’, den wir auch weiterhin professionell leisten wollen.“ Daher habe man die ausgeschriebene Stelle für die diakonische Arbeit im Kirchenkreis mit Ulrike Haasler besetzt.

Kontakt: Evangelisch-Lutherischer Kirchenkreis Ostholstein, Diakonisches Werk, Diakonin und Sozialpädagogin Ulrike Haasler, Schloßstraße 13, 23701 Eutin. Internet: www.kirchenkreis-ostholstein.de (Rubrik Diakonie)







zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen