zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

22. August 2017 | 20:58 Uhr

Pottwale im Wattenmeer gestrandet

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Im Wattenmeer vor Dithmarschen sind acht Pottwale gestrandet. Die jungen Bullen verendeten rund zwei Kilometer vor dem Deich in Höhe Kaiser-Wilhelm-Koog, teilte der Landesbetrieb für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz (LKN) gestern in Schleswig-Holstein mit. Mit der Bergung soll bereits heute begonnen werden. Im Januar waren bereits mindestens 16 Pottwale an den Küsten der Nordsee entdeckt worden – in Deutschland, den Niederlanden und in Großbritannien. Experten vermuten, dass sie sich auf ihren Wanderrouten verschwommen haben. Keines der Tiere überlebte.

zur Startseite

von
erstellt am 01.Feb.2016 | 17:35 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen