Polizei sucht Zeugen : Porsche bei illegalem Rennen „zerlegt“?

Die Polizei sucht Zeugen  eines Sportwagen-Unfalles und möglicherweise eines illegalen Rennens.
Die Polizei sucht Zeugen eines Sportwagen-Unfalles und möglicherweise eines illegalen Rennens.

Um die 200.000 Euro teurer Porsche landete bei Lütjenburg im Graben.

23-24686921_23-77733324_1455900605.JPG von
03. August 2020, 15:22 Uhr

Lütjenburg | Ein Porsche 911 GT3 RS wurde Samstag, 1. August, auf der Landesstraße 259 zwischen Seekrug und Giekau zu Schrott gefahren: Der mit zwei Männern, 19 und 56 Jahre alt, besetzte Sportwagen, dessen Listenpreis mindestens 190.000 Euro beträgt, kam aus bislang unbekannter Ursache von der Straße ab.

Zwei Insassen wurden leicht verletzt

Die Insassen des Fahrzeugs mit einem Kennzeichen aus Niedersachsen wurden nach erstem Anschein leicht verletzt, eine Schadensschätzung nahm die Polizei nicht vor.

Mehrere Sportwagen waren zu schnell unterwegs

Dringend gesucht werden Zeugen des Unfalles, der in Verbindung mit einem illegalen Straßenrennen stehen könnte: Es gebe mehrere Hinweise, dass einige hochwertige Sportwagen verschiedener Hersteller mit überhöhter Geschwindigkeit in der Nähe von Lütjenburg unterwegs gewesen seien, hieß es. Hinweise zum Unfall und auch zu einem möglichen Rennen erbittet die Polizei Lütjenburg unter Telefon 04381/906331.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert