Plön : Poller sorgen für Ruhe in der Fußgängerzone

shz_plus
Betonpoller sind ein erster Schritt zur Verkehrsberuhigung der Plöner Fußgängerzone: Bürgermeister Lars Winter (rechts) und Frank Neufeind von der Stabsstelle für Wirtschaftsförderung im Rathaus testeten die neuen Sitzgelegenheiten am Eingang.
Betonpoller sind ein erster Schritt zur Verkehrsberuhigung der Plöner Fußgängerzone: Bürgermeister Lars Winter (rechts) und Frank Neufeind von der Stabsstelle für Wirtschaftsförderung im Rathaus testeten die neuen Sitzgelegenheiten am Eingang.

Die Betonquader dienten 2007 als Absperrung beim G-8-Gipfel in Heiligendamm.

Exklusiv für
shz+ Nutzer

shz.de von
13. Februar 2019, 16:32 Uhr

Plön | Drei rechteckige Betonquader versperren seit gestern Höhe Rossmann den Eingang zur Fußgängerzone. Für Kraftfahrzeuge ist es damit nicht mehr möglich, aus Richtung der Lübecker Straße in die Lange Straße h...

Plnö | reDi eheerktgcci noqerteBuad ersrpnvere teis sgneter öehH asmnRosn nde Egganni rzu urßnznggoFe.äe rüF aufeftrazehgrK tsi es aimtd tcnhi emrh ,himglöc asu gticRnuh dre küLebcer ßetSra ni ide geLan taßreS hniein zu farehn.

sDa tis eid rsete eaßhnamM urz isrn uhbrheugge.kVer

„aDs sti die stree haßmaMne urz sbuu“hVregeknh,rgrei hteeaucbegtt etrseeigürmBr rLsa nWtrei ttmgais edi P.leolr iSe ndsi fau rde trbOseiee tim olzH tierdvekle ndu ledan umz tzSeni in.e eZwi ,teeirwe eersreakvnb rPeoll nebne dem agEgnin uzr kriecliiNhaok udn ma opWerenrt aPlzt sollne flo,eng soadbl im lpMrz/iäAr red hlHuaats dasvbhcereite it.s lAel Beitrbee ni erd gneanL erSßta niees oeimnrftir ,ndwore elärrtke itrenW.

eeanihsngeehungmAungm idns lömghic

iDe erhbteaMckisrck äeshn inkee bomPlree ir,adn mu ide ciKehr ehmur uz e.harfn Hkeebteariwnbrsd,e edi ni dre nagLen ßSerta äArgftue erhüa,nfus ensie h,lgeenat ukzr nineih zu ,reahfn uaaendzsul dun upmurnzak.e eggumisenanAneheughnm ieesn ömi.cghl

rhWdeän der intrefieezLe von 6 sbi 01 rhU udn nov 18 ibs 91 hUr dnewre die rnkarenbseve erl,lPo newn sei etrs iemlna iatsltliner ,nsdi utnen sin.e rhaeadRfr beanh edziter nvo 91 sbi 10 rUh firee .atrhF mI enu eütgenndgre Fraohrurfdma eredw nma sneikr,eutdi ob es inSn ca,htm edn varedhkRer lbuaeßarh sreedi Zeti ehiiwtren zu tede.ninunrb „ntiEu tha ienes nzßäFngguroee frü rfhedRara rdewei gtnfe,feö“ ozg trnWie innee egiVr.elhc

isB rzu oSnais tnönekn ide neewirte relolP enhste

Ahcu onhe ntlgegiü uHtlaahs sie se cgm,ilöh eid rbsakeennvre llPreo c.zuhbseunirsae eGeerbnüg erd aonKmitusulmafhc esd rssKeie ies rawz eedj esugbAa zu enebdgn.ür Der iserK rüdfe bear run end beardfidrteK rzede,uneir nieek Meßhmaan irnehernd.v sBi rzu Saions offth itnW,er sdsa die eietrewn lrPloe n.heste smetnsgIa ttsoek edi erukgehibeVusrrhgn rndu 5004 0 ruoE, ad ej mbaerenrksve Poellr 0 2000 uorE zu huceB elcashgn.

eiD aequoBternd edtenni 0720 sal respnubrgA bime G-8ipfGe-l ni eigmndHiema,l dei dStta ehba egiine vndao ersh ütnggsi sau rlenBi no.bememk redeJ red drQuae iwgte 507 mlaKgrmio dun msist ,201 eterM aml 50 emeZentrti lam 55 e.trZmentei rDe tsnbAda chnzwies hnein tsi ßgor ,ggnue dsas dsa kgalmere-zRruEähtufo edr Sattd hihruncd st.asp

zur Startseite