Polizei war nah am Tatort

von
24. Januar 2014, 00:34 Uhr

Einen schlechten Tatort hatten dieser Tage zwei 16-Jährige gewählt: Als sie um 2.35 Uhr in der Legienstraße die Scheibe eines parkenden Autos einschlugen, ahnten sie nicht, dass nur 150 Meter entfernt Kriminalbeamte eine Anzeige wegen eines anderen Deliktes aufnahmen. Die Polizisten hörten das verdächtige Geräusch und sahen zwei Personen Richtung Lorentzendamm flüchten. Kurze Zeit später wurden die beiden 16-Jährigen im Hiroshima-Park festgenommen, sie hatten die Beute noch bei sich. Beide wurden Erziehungsberechtigen übergeben.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen