Plön : Polizei nimmt jugendliche Auto-Aufbrecher fest

Zwei junge Männer und eine junge Frau haben Beamte in der Nacht zu Donnerstag gestellt.
Zwei junge Männer und eine junge Frau haben Beamte in der Nacht zu Donnerstag gestellt.

Das Trio hatte sich an zwei Smarts zu schaffen gemacht – die Polizei sucht Zeugen.

Avatar_shz von
03. Dezember 2020, 12:14 Uhr

Plön | Ein junges Trio – ein 17-Jähriger sowie eine gleichaltrige Jugendliche und ein 20-Jähriger – haben in der Nacht zu Donnerstag zwei Autos aufgebrochen. Ein Zeuge informierte gegen 23.40 Uhr die Polizei, nachdem er beobachtet habe, wie das Trio sich an den Autos zu schaffen machte – in der Schillener Straße und in der Rautenbergstraße jeweils an einem Smart.

Die Polizei nahm die jungen Auto-Aufbrecher kurze Zeit später noch in Tatortnähe fest. Die Drei führten entsprechendes Werkzeug bei sich. Und die Polizisten fanden in direkter Nähe der Festgenommenen ein Autoradio. „Dies konnte dem Smart aus der Schillener Straße zugeordnet werden“, sagte ein Polizeisprecher.

17-Jähriger kam in Haft

Die Beamten übergaben die 17-Jährige an eine Erziehungsberechtigte. Der 20-Jährige wurde nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung wieder auf freien Fuß gesetzt und der 17-Jährige kam zur Verhinderung weiterer Straftaten ins Polizeigewahrsam nach Kiel. „Auf alle Drei kommt ein Ermittlungsverfahren wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls zu“, sagte der Sprecher weiter.

Wer Hinweise zu ähnlichen Taten oder Beobachtungen in der Vergangenheit geben kann, die bislang noch nicht zur Anzeige gebracht wurden, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 04522/ 5005142 mit der Polizei Plön in Verbindung zu setzen.


Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert