Polizei nimmt Diesel-Diebe fest

23-24686921_23-77733324_1455900605.JPG von
30. Juli 2014, 15:55 Uhr

Zwei im Sundweg abgestellte Baufahrzeuge weckten anscheinend am vergangenen Dienstag um 21.30 Uhr das Interesse von vier Männern im Alter von 30 bis 40 Jahren. Mit einem Schlauch und einem Bolzenschneider nährten sie sich den Baggern und brachen die gesicherten Tankdeckel auf, um den Dieselkraftstoff zu stehlen. Den füllten sie zunächst in einen 20-Liter-Kanister ab. Da die Tat entdeckt wurde, versteckten sie sich zunächst auf dem Grundstück, flüchteten dann vor der Heiligenhafener Polizei mit einem Pkw und konnten nach kurzer Verfolgung angehalten und überprüft werden, so die Polizei.

Das Quartett war geständig. Nach eigener Aussage hatten die Polen kein Geld mehr für Diesel gehabt, um in ihre Heimat zurück zu kehren. „Das war der Grund, warum man den Treibstoff entwendet hat“, so ein Polizeisprecher gestern.

Doch die Polizei steht der Aussage skeptisch gegenüber. Im Innenraum ihres Autos stellten die Beamten Diebesgut aus einem Heiligenhafener Kaufhaus sicher. Zudem wurde das Quartett bereits Anfang des Monats auf Fehmarn mit einem Einbruch und Dieseldiebstahl in Zusammenhang gebracht. Ihre angeblich gekauften Waren wurden sichergestellt, die Kriminalpolizei in Oldenburg ermittelt weiter in dem Fall.





zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen