zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

21. August 2017 | 03:31 Uhr

Pönitzer Torfabrik schlägt sieben Mal zu

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Die Sportvereinigung Pönitz bot gegen den MTV Ahrensbök ihre bisher beste Saisonleistung und gewann deutlich mit 7:0(4:0) Toren. Damit bleiben die Pönitzer ein heißer Kandidat im Meisterschaftrennen in der Kreisliga Ostholstein.

Pönitz ging mit dem ersten Angriff durch Luca Durante in Führung (3.). Die Gastgeber hielten das Tempo der Partie hoch. Joel Denker erhöhte nach Einzelleistung auf 2:0 (17.). Ahrensbök versuchte Mitte der ersten Halbzeit früher zu attackieren, doch die Pönitzer fanden immer eine spielerische Lösung. Nach dem 3:0 von Andre Koptein (29.) war der Ahrensböker Widerstand gebrochen. Torjäger Phillip Hardt erzielte das 4:0 (35.) und war nach der Pause zum 5:0 (56.) erfolgreich. Carsten Larsen gelang das 6:0 (78.) und Luca Durante, der den Torreigen eröffnete, erzielte den 7:0-Endstand (84.). Trainer Helge Thomsen sagte zufrieden: „Wir sind heute sehr fokussiert aufgetreten und haben nahezu keine Fehler gemacht.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen