zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

13. Dezember 2017 | 08:37 Uhr

Pönitzer nutzen Überzahl nicht

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 14.Mär.2016 | 10:08 Uhr

In der Fußball-Verbandsliga unterlag die Sportvereinigung Pönitz mit 0:2(0:1) Toren gegen Rot-Weiß Moisling. Dabei spielten die Pönitzer über eine halbe Stunde lang in Überzahl.

Die Gastgeber übernahmen sofort die Initiative, während Moisling tief stand und nur auf ontermöglichkeiten lauerte. Pönitz spielte im Mittelfeld gefällig und ließ den Ball gut laufen. In Tornähe waren die Gastgeber jedoch zu ungefährlich. Dennoch ergaben sich Chancen, die jedoch nicht genutzt wurden. Kurz vor dem Pausenpfiff ging Moisling nach einer Standardsituation durch Marc Bornemann in Führung.

Ab der 53. Minute spielte Pönitz in Überzahl, nachdem Can Morey wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte gesehen hatte. Gastgeber Pönitz verstärkte den Druck und wusste auch spielerisch zu gefallen. Der Ausgleich wollte jedoch nicht fallen. In der Schlussphase machten die Gastgeber auf und drängten mit Macht auf das gegnerische Tor. Moisling nutzte die Räume in der 82. Minute zu einem Konter, den Ridvan Sare zum 0:2 abschloss. Bei diesem Stand blieb es bis zum Schlusspfiff.

„Wir haben gut gespielt und hatten fast 80 Prozent Ballbesitz. Aber wir haben uns nicht belohnt, weil wir im letzten Drittel zu ungefährlich waren. Jetzt wird es langsam immer enger. Aber wir müssen Ruhe bewahren und noch härter arbeiten“, sagte Trainer Helge Thomsen, der von einer sehr unglücklichen Niederlage sprach.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen