zur Navigation springen

Pönitz verliert trotz zweimaliger Führung 2:3

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Die Sportvereinigung Pönitz verlor am Mittwochabend in der Fußball-Verbandsliga Südost 2:3(2:2) gegen den 1. FC Phönix Lübeck. Zu allem Überfluss kassierte Marvin Berkele nach dem Schlusspfiff einen Platzverweis.

Jonas Cekici erzielte in der zwölften Minute die Führung. Die Freude über den Vorsprung währte nicht lange, denn Tim Rach glich zwei Minuten später zum 1:1 aus. In der 42. Minute traf Philipp Hardt zum 2:1. Christian Edmund glich vor der Pause zum 2:2 aus (45.). Nach dem Seitenwechsel kassierte Joel Denke die gelb-rote Karte (61.). In der 81. Minute fiel die Entscheidung, als Tim Blank den Ball ins eigene Tor zum 2:3 abfälschte. Nach dem Abpfiff kam auch noch Frust hinzu. Marvin Berkele nahm den Ball und warf ihn in das Publikum. Der Ball traf einen Zuschauer und Berkele kassierte die rote Karte.

„Wir haben die taktische Disziplin und unser geordnetes Auftreten vermissen lassen. Nach zweimaliger Führung mit leeren Händen dazustehen, ist bitter“, sagte der Pönitzer Trainer Helge Thomsen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen