zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

19. Oktober 2017 | 19:26 Uhr

Plöner Auftaktspiel gegen den ASV Dersau

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 28.Dez.2016 | 19:58 Uhr

Der TSV Plön ist nach dem Abstieg aus der Fußball-Verbandsliga Nord-Ost dank mehrerer namhafter Verstärkungen vom ersten Spieltag an seiner klaren Favoritenrolle in der Fußball-Kreisliga Plön gerecht geworden. Das Team von Trainer Roy Meinhardt hielt dem Druck stand und eröffnete die Saison mit einem 5:0-Sieg beim TSV Selent. Es folgte ein 7:3-Erfolg über den TSV Lütjenburg.

Hatte es bis zu diesem Zeitpunkt noch Skeptiker im Plöner Lager gegeben, dürften diese angesichts der neu gewonnenen Offensivstärke der Mannen aus dem Schiffsthalstadion endgültig überzeugt worden sein. Die Neuzugänge Sören Balk, Timo Falk, Niklas Falk, Mats Böckmann, Chris Schimming und Philipp Sartory hauchten dem Plöner Angriffsspiel neuen Schwung ein. Besonders profitierte davon der junge Jens Henningsen. Er erzielte Tore wie am Fließband und kam nach 14 Hinrundenspielen auf beeindruckende 21 Treffer. „Wir hatten gelegentlich leichte Konzentrationsmängel. Die ließen sich aber in Gesprächen ausräumen. Ich muss der Mannschaft für ihre Einstellung im Training und im Spiel ein Kompliment machen. Sie steht als verschworene Einheit zusammen. Es hat mich beeindruckt, wie schnell die Integration der Neuzugänge vonstatten gegangen ist“, sagte Trainer Roy Meinhardt, der ebenfalls sein Trainerteam lobte. Besonders freut sich der Coach darüber, dass bei vielen Spielern eine Weiterentwicklung zu erkennen ist. „Spieler wie Sören Balk und Niklas Falk, die aus der Schleswig-Holstein-Liga zu uns gekommen sind, haben daran ihren Anteil“, so Meinhardt weiter.

Nach einer Pause über die Feiertage beginnt der TSV Plön sofort nach dem Jahreswechsel mit der Vorbereitung auf die Rückrunde. Als Minimalziel gibt Roy Meinhardt einen Tabellenplatz vor, der im Rahmen der neuen Klasseneinteilung im Sommer für den Aufstieg berechtigt. Zum Auftakt am Sonnabend, dem 4. März, trifft das Team als Tabellenführer um 15 Uhr auf den alten Rivalen ASV Dersau.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen