Plön für zwei Tage „Fahrrad-Hauptstadt“

ADFC Landeschef Thomas Möller freut sich über das prominente Neu-Mitglied Lars Winter.
ADFC Landeschef Thomas Möller freut sich über das prominente Neu-Mitglied Lars Winter.

23-24686863_23-56998053_1386856218.JPG von
22. November 2018, 11:19 Uhr

Für ein paar Tage war Plön die heimliche „Fahrrad-Hauptstadt“ von Schleswig-Holstein. In der Jugendherberge Koppelsberg fand die jährliche Landesversammlung des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) Schleswig-Holstein statt.

Aktive aus allen Regionen Schleswig-Holsteins kamen zusammen, um über Strategien und Kampagnen auf dem Weg zur Verkehrswende zu diskutieren und ihre Erfahrungen auszutauschen. Einen hervorragenden Einstieg bot auch der Vortrag vom Plöner Radverkehrsbeauftragten, Wolfgang Homeyer. Einen bewegenden Moment hielt die Versammlung, als Bürgermeister Lars Winter vom tödlichen Fahrradunfall seiner Schwester auf dem Schulweg berichtete. Unter großem Beifall der ADFC-Mitglieder betonte er, welche Wichtigkeit es für ihn hat, Verbesserungen für die Sicherheit von Radfahrenden in Plön zu erreichen.

Auch für den ADFC Schleswig-Holstein stellt das einen Schwerpunkt seiner Arbeit dar. Deshalb will er an der Erarbeitung einer neuen Radstrategie für Schleswig-Holstein mitarbeiten. In Kampagnen soll über wenig bekannte Verkehrsregeln wie Fahrradstraßen und Fahrradschutzstreifen informiert werden. Außerdem soll das Problem des Parkens auf Radwegen bekämpft werden. Auch die Ausbildung für Tourenleiter von geführten Radtouren wird ausgebaut und vertieft.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen