zur Navigation springen

Plön: Brandstifter sitzt in Untersuchungshaft

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Großer Ermittlungserfolg für die Polizei in Plön. Die Beamten haben nach OHA-Informationen schon am Mittwoch am Brandort in der Lütjenburger Straße 23b einen 32-jährigen Mann aus Plön festgenommen.

In den Vernehmungen hatte er gestanden, das Feuer im Keller des Mehrfamilienhauses der Wankendorfer Baugenossenschaft in der Lütjenburger Straße gelegt zu haben. Der 32-Jährige soll bei der Ausführung der Tat betrunken gewesen sein. Er hatte gleich an mehreren Stellen im Keller des Hauses Feuer gelegt. Das Haus soll abgerissen werden, da sich eine Sanierung nicht mehr lohnt. Es wohnen dort noch drei Familien.

Der 32-jährige Brandstifter wurde gestern dem Haftrichter in Plön vorgeführt, der Haftbefehl wegen schwerer Brandstiftung erließ. Der Plöner wurde in die Justizvollzugsanstalt Neumünster eingeliefert.

zur Startseite

von
erstellt am 27.Aug.2015 | 15:50 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen