zur Navigation springen

Nach Kellerbrand am Dienstag : Plön: Brandstifter gefasst – Haftbefehl erlassen

vom

Der Mann wurde noch in Tatortnähe festgenommen. Wenig später gesteht er die Tat.

shz.de von
erstellt am 27.Aug.2015 | 18:25 Uhr

Plön | Wieder mussten die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr in Plön am Dienstagabend ausrücken. Erst Montagnacht musste die Feuerwehr einen Brand in einem Holzverschlag löschen. Diesmal ging es am gegen 23.20 Uhr zu einem Kellerbrand in die Lütjenburger Straße. Der Einsatz nahm über zweieinhalb Stunden in Anspruch. Zwei Feuerwehrleute sollen sich dabei verletzt haben. Die Polizei ging nach ersten Ermittlungen von Brandstiftung aus. Jetzt wurde ein Tatverdächtiger festgenommen.

Die Beamten konnten noch in der Nähe des Tatorts einen 32-jährigen Plöner vorläufig festnehmen. Der alkoholisierte Mann konnte keine glaubwürdigen Aussagen machen, warum er sich in der Nähe des Tatortes aufhielt. Mit den Ergebnissen der Brandortuntersuchung und der Ermittlungen konfrontiert, gestand der Mann in seiner späteren Vernehmung die Tat.

Der 32-Jährige wurde am Donnerstagvormittag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kiel dem Haftrichter beim Amtsgericht Plön vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl wegen schwerer Brandstiftung. Der Beschuldigte wird nun in die Justizvollzugsanstalt Neumünster gebracht.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen