„Plön bewegt“ ehrt Uwe Hintz

Gemeinsam freuen sich Vorsitzende Anja Kuhnt und Uwe Hintz über die Auszeichnung.
Foto:
1 von 2
Gemeinsam freuen sich Vorsitzende Anja Kuhnt und Uwe Hintz über die Auszeichnung.

Die Sportlehrer-Legende wird Ehrenmitglied des 488 Mitglieder zählenden Sportvereines / Eine neue Trainerin stellt sich vor

shz.de von
30. März 2017, 11:38 Uhr

Wohl 10  000 Mädchen und Jungen hat Uwe Hintz im Laufe der Jahrzehnte das Turnen beigebracht. Er organisiert alljährlich die weihnachtliche Sport-Gala, und kaum ein Wettkampf ist ohne ihn denkbar. Bei der 4. Jahresversammlung des Vereins „Plön bewegt“ bedankten sich Vorstand und 35 anwesende Mitglieder (von 488) im Beisein von Bürgermeister Lars Winter und Bürgervorsteher Dirk Krüger bei dem 70-jährigen Trainer für sein Engagement und ernannten ihn zum Ehrenmitglied.

Begleitet wurde die Verleihung der Urkunde von einer kleinen am Rande erzählten Anekdote. So habe es einmal einen Jugendlichen mit Down-Syndrom gegeben, der Bruno hieß und Vorturner im Verein war. Von Uwe Hintz, damals noch Übungsleiter im TSV Plön, bekam Bruno eine eigene Gruppe, die er eigenverantwortlich leitete und es ganz toll machte.

„Heute bräuchte es dafür einen einstimmigen Beschluss der Kultusministerkonferenz. Bei Uwe brauchte es nur ein großes Herz“, so die Laudatio. „Auch ich habe bei Dir geturnt“, freute sich Vorsitzende Anja Kuhnt und stimmte spontan mit Uwe Hintz den Wahlspruch der Turner nach Turnvater Ludwig Jahn an: „Schritt zur Mitte, Hand zur Mitte, frisch, fromm, fröhlich, frei.“

„Alles läuft glatt, wir möchten nur günstigere Hallenzeiten und haben beim Bürgermeister angefragt“, erklärte Kuhnt. Sie warb um Teilnahme am Kreis-Lauf Plön (11. Juni) und am Lauf- und Wanderfestival Großer Plöner See (27. August).

2016 habe man einen Spannstufenbarren und einen Trapezkasten gekauft und beim Pfingstlager auf der Prinzeninsel einen Toilettenwagen aufgestellt. Das werde man auch in 2017 machen. In diesem Jahr heißt das Pfingstlager Zeltlager, da es nicht zu Pfingsten, sondern an Himmelfahrt stattfindet. Grund ist alle vier Jahre das Deutsche Turnfest in Berlin zu Pfingsten, an dem viele ältere Sportler des Vereins teilnehmen.

Damit mehr Kinder und Jugendliche beim Zeltlager dabei sein können, werde man die Kostenpauschale von 35 auf 20 Euro senken. „Das ist eine gute Ausgabe und der größte Posten, den wir uns für 2017 vorgenommen haben“, erläuterte Kassenwartin Birgit von Buddenbrock. Die Airtrack-Matte wurde repariert und weitere Ausrüstung für Volleyball und Funsport angeschafft.

Die Sprossenwand für die Kleinen sei bestellt und werde nächste Woche in der Halle des Gymnasiums angeschraubt. Drei neue Bouldergriffe erhielt die Kletterwand in der Gemeinschaftsschule. Bei Wahlen wurden 2. Vorsitzender Philipp Hub und Kassenwartin Birgit von Buddenbrock im Amt bestätigt. Svenja Redmer war als Jugendwartin in der Jugendversammlung am 10. März wiedergewählt worden.

Als neue Trainerin stellte sich Jessica Lüdecke vor. Die 34-Jährige bietet jeweils in der Sporthalle des Gymnasiums montags Volleyball an (18 bis 19 Uhr Basics für Einsteiger, 19 bis 20 Uhr offenes Spiel für jedermann). Die Funsportarten Frisbee und Speedminton hat sie von sonnabends auf donnerstags (17 bis 18 Uhr) verlegt. Neu nach den Osterferien startet der Kursus „Fit durch die Woche“ mit leichtem Jogging/Walken sowie leichtem Ausdauertraining im Wald. Termine sind montags 9.30 bis 11 Uhr, mittwochs 18.30 bis 20 Uhr und sonntags 12.30 bis 14 Uhr.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen