Planungsausschuss mit etlichen Themen

shz.de von
24. Januar 2018, 13:25 Uhr

Mit einer Fülle von Themen beschäftigt sich der Planungsausschuss bei seiner Sitzung am Dienstag, 30. Januar. Diese beginnt um 18 Uhr im Malenter Kursaal. Im einzelnen geht es um diverse Bauvorhaben, aber auch um die Städtebauförderung.

Vorgestellt werden sollen die Planungen für eine Rohrbrücke im Zuge des geplanten Neubaus der Brücke in der Hindenburgallee (Landesstraße 56). Für eine Erweiterungsplanung des Boots-Hauses am Dieksee soll der Ausschuss einen Aufstellungsbeschluss für die 10. Änderung des Bebauungplans (B-Plan) Nr. 51b fassen.

Mit einem Satzungsbeschluss über die 4. Änderung des B-Plans Nr. 61, 2. Teilbereich, soll das Planungsverfahren für eine Erweiterung der Curtius-Klinik um eine Tagesklinik fortgesetzt werden. Erneut beschäftigt sich der Planungsausschuss mit dem Bau eines Gerätehauses in Kreuzfeld. Hier geht es um einen abschließenden Beschluss zur 15. Änderung des Flächennutzungsplans sowie einen Satzungsbeschluss über den B-Plan Nr. 94.

Mündlich berichten will die Verwaltung über die Investorensuche für das Schönow-Gelände auf dem gemäß jüngsten Überlegungen ein Wohnmobil-Stellplatz und ein Baumhaushotel entstehen könnten. Ebenfalls mündlich begründet werden soll der Wunsch von Bürgermeisterin Tanja Rönck, eine Fachkraft für die Begleitung des geplanten Schulneubaus einzustellen.

Weiteres Thema ist die Städtebauförderung. Dabei geht es um die Punkte „vorbereitende Untersuchung“, „Einzelhandelskonzept“ und eine Auftragsvergabe zum Konzept „Mobilitätsdrehscheibe Bahnhof“.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen