zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

21. August 2017 | 16:09 Uhr

Pferdegilde Dannau feiert 150. Geburtstag

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Reiterfest in Sieversdorf an Himmelfahrt / Teilnehmer für Ringreiten willkommen

Es gibt sie noch, die Pferdegilde Dannau, auch wenn sie ein paar Jahre lang keine großen Veranstaltungen mehr organisiert hat: Mit Blick auf das 150-jährige Bestehen der Gilde findet am Himmelfahrtstag (5. Mai) wieder ein Reiterfest statt. An die 100 Meldungen gibt es für diverse Wettbewerbe, die in der Halle des Gestütes Schiele in Sieversdorf ausgetragen werden. Gesucht werden noch Teilnehmer für ein Ringreiten: „Da es in Zarnekau auch dieses Jahr kein Ringreiten gibt, wollten wir das in Sieversdorf anbieten“, sagt Rainer Zobel (Sagau) vom Organisationsteam.

Das Programm des Reiterfestes besteht aus einer Mischung von Prüfungen, Schau-Nummern und Musik – und zum Schluss dem Ringreiten. Es gibt zwei Spring-Wettbewerbe, einen Pony-Führzügelwettbewerb, zwei Reiter- und eine Dressurprüfung. Und es gibt Musik: Der Musikzug von der Gläserkoppel (Preetz) gibt ein Gastspiel. Zu den insgesamt Schaunummern gehört eine Hochzeitskutsche, mit Rainer Zobel auf dem Bock.

Start des Programmes ist um 9 Uhr mit einem Springen, von 12 bis 13 Uhr ist Mittagspause, sie wird mit einem Auftritt des Musikzuges beendet. Um 16 Uhr beginnt das Ringreiten, dessen Siegerehrung gegen 17 Uhr das Programm beschließen soll.

Die heute 105 Mitglieder zählende Rindergilde Dannau wurde 1866 als eine Versicherungsgemeinschaft für Arbeits- und Reitpferde gegründet. 1966 folgte eine Wandlung in einen Verein, der den Pferdesport fördern und vor allem junge Menschen fürs Reiten begeistern wollte.

Über Jahrzehnte hinweg organisierte die Gilde Reiterfeste in Dannau und wirkte auch an dem großen Erntedankfest mit. Die Reiterfeste in Dannau hörten vor sechs Jahren auf, weil kein geeignetes Gelände mehr zur Verfügung stand.

„Wir haben auch mal Ringreiten an Himmelfahrt ausgerichtet, bevor wir das nach Zarnekau abgegeben haben,“ erinnert sich Rainer Zobel. Dort organisierten die Feuerwehr und ein damals noch vorhandener Reiterverein 1980 erstmals ein Ringreiten. Diese Tradition wurde aus mehreren Gründen nach 33 Veranstaltungen im Jahr 2014 abgebrochen. Zobel. „Wir sind mehrfach angesprochen worden, dass es das Ringreiten in Zarnekau nicht mehr gibt und wir das nicht wieder machen wollen.“ Deshalb gibt es am kommenden Donnerstag ein Ringreiten in Sieversdorf. Interessierte Reiter kommen einfach hin. Wer weitere Informationen braucht, meldet sich bei Florian Auer (Tel. 0172/ 9620235).

zur Startseite

von
erstellt am 29.Apr.2016 | 17:24 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen