Pfeile geben Rätsel auf

„Lunch out, Loop Home“, heißt es an der Gremsmühle.
Foto:
„Lunch out, Loop Home“, heißt es an der Gremsmühle.

In Malente und Eutin zieren mit Kreide aufgesprühte Richtungsweiser Fahrbahnen und Radwege

shz.de von
16. Juni 2017, 12:01 Uhr

Plötzlich waren sie da. Sie tauchen vorwiegend an Keuzungen auf, weisen offenbar alle den Weg zum selben Ziel: Mit weißer Kreide aufgesprühte Pfeile, die sich in Malente und Eutin seit einigen Tagen auf Fahrbahnen und Radwegen finden. Von der Malenter Gremsmühle geht es bis in die Plöner Straße in Eutin und vielleicht noch weiter. Auch aus Sielbeck und aus der Straße am Rosengarten weisen Pfeile den Weg. Insgesamt dürften es Dutzende sein.

Zumindest eine kleine Information gibt es bei einem der vielen Pfeile in der Nähe der Malenter Gremsmühle. Dort ist „Lunch out, Loop Home“ zu lesen, was so viel heißen könnte wie „Schleife nach Hause“ und „auswärts essen“, aber auch kein wirklich brauchbarer Hinweis ist.

Nachfragen beim den Veranstaltern des Rosenstadt-Triathlons, den Verwaltungen der Stadt Eutin, der Gemeinde Malente und des Kreises Ostholstein sowie bei der Lübecker Niederlassung des Landesbetriebs Straßenbau und Verkehr hatten alle das gleiche Ergebnis: Dem einen oder anderen waren die Pfeile zwar auch schon aufgefallen, doch niemand will es gewesen sein oder hat eine plausible Erklärung.

Stefan Muhtz, Sprecher der Polizeidirektion Lübeck, tippt auf eine Art private Schnitzeljagd, weiß aber auch nichts Genaues. Ein Fall für die Ordnungshüter seien die Pfeile jedenfalls nicht. „Wenn das mit gesundem Augenmaß gemacht wird, können wir das tolerieren“, sagt Muhtz. Die Pfeile dürften nicht dauerhaft sein und der Verkehr beim Aufsprühen nicht gefährdet werden.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen