zur Navigation springen

Plön : Petra Budweg übernimmt die Arbeit von Irmgard Rowold

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Der Gesprächskreis für Demenz in Plön hat eine neue Leiterin: Petra Budweg will moderieren.

von
erstellt am 22.Mai.2016 | 04:30 Uhr

Die 49-jährige Petra Budweg aus Plön moderiert künftig den Gesprächskreis Demenz in Plön. Sie führt ab 6. Juni immer am ersten Montag im Monat von 15 bis 16 Uhr eine Sprechstunde ein. Die Treffen der Gruppe finden weiterhin am zweiten Mittwoch im Monat zwischen 17.30 und 19 Uhr statt. Lediglich der Treffpunkt hat sich geändert. Die Veranstaltungen ziehen vom Dana-Pflegeheim „Fünf-Seen-Allee“ ins soziale Dienstleistungszentrum auf den Vierschillingsberg.

„Es geht in erster Linie um den Austausch von Informationen und Erfahrungen“, sagte Irmgard Rowold. Sie hatte den Demenz-Gesprächskreis vor etwa drei Jahren von der Gründerin, Edith Dietrich, übernommen und ihn jetzt aus persönlichen Gründen abgegeben. Irmgard Rowold wird ihrer Nachfolgerin aber weiterhin zur Seite stehen und am Gesprächskreis teilnehmen.

Dana, Förde Sparkasse, Kirche und Sozialverband hatten 2011 die Initiative zur Gründung des Demenz-Gesprächskreises gegeben. Es gab viele Gespräche mit betroffenen Angehörigen aber auch viele Tipps. Dabei habe es im Dana-Pflegeheim sehr viele praktische Tipps gegeben. „Wir haben sehr von Dana profitiert“, sagte Irmgard Rowold.

Peter Budweg ist vielen vom Tauschring im sozialen Dienstleistungszentrum bekannt. „Ich finde das Thema Demenz spannend“, sagte sie. Seit einem Jahr sei sie in die Gruppe hinein gewachsen. Derzeit gebe es nur noch vier bis fünf Teilnehmende. Deshalb wolle sich die Gruppe jetzt bekannter machen, denn Demenz treten immer mehr auf. Teilnehmende geben sich untereinander Hilfestellung, lernen den Umgang mit der Krankheit aber auch mit den Pflegekassen.

Eines bleibt jedoch erhalkten: Die Schirmherrschaft des Demenz-Gesprächskreises liegt weiterhin in den Händen des Seniorenbeirates unter der Leitung von Renate Hähnel-Gloe. Wer Interesse an einer Teilnahme hat, der sollte sich mit Isolde Fischer im Alten E-Werk (Telefon 04522/505120 oder isolde.Fischer@ploen.de) in Verbindung setzen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen