Peterstraße: Notfall entpuppte sich als Vorsorge

unfall peterstraße1
1 von 2

shz.de von
21. Juli 2017, 00:41 Uhr

Die Einsatzmeldung gestern um 9.20 Uhr klang dramatisch: „Verschüttete Person in der Peterstraße“. Die Realität war zwar auch schmerzhaft, aber nicht ganz so schlimm: Ein Arbeiter der Baustelle zur Innenstadtsanierung hatte sich an der Klappe eines Kieslasters den Finger geklemmt. Blut gab es keines, aber da der Finger blau anschwoll, rief der Baustellenleiter vorsichtshalber den Rettungsdienst.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen