zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

13. Dezember 2017 | 12:35 Uhr

Personalie auf dem Prüfstand

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

von
erstellt am 20.Dez.2016 | 18:47 Uhr

Der neue Berliner Kultursenator Klaus Lederer (Linke) hat bekräftigt, die umstrittene Personalie Chris Dercon an der Berliner Volksbühne noch einmal zu überprüfen. Man müsse fragen, ob die Volksbühne der richtige Ort sei „für jemanden wie Dercon, der aus völlig anderen Zusammenhängen kommt und kaum Theatererfahrung hat“, sagte Lederer der „Süddeutschen Zeitung“. Der Belgier Dercon (58) soll die Intendanz der Berliner Volksbühne als Nachfolger von Frank Castorf im August 2017 übernehmen. Kritiker fürchten, dass der Museumsmann und Kulturmanager das Haus zu einer „Eventbude“ macht. „Ich will mit Dercon fair umgehen“, betonte Lederer.„Ich möchte mit ihm eine Lösung finden, nicht gegen ihn.“

Opern-Klassiker an Festtagen



„Die Zauberflöte“, „Hänsel und Gretel“, „Die Fledermaus“ – Klassiker bestimmen zwischen Weihnachten und Silvester das Programm der deutschen Opernbühnen. So wird Engelbert Humperdincks mehr als 120 Jahre alte Oper „Hänsel und Gretel“ an der Deutschen Oper Berlin ebenso gespielt wie an der Bayerischen Staatsoper in München, der Staatsoper Hamburg, der Deutschen Oper am Rhein in Düsseldorf und der Semperoper in Dresden. Kaum weniger beliebt ist Giacomo Puccinis Oper „La Bohème“ – sie steht in Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, Wiesbaden und Mainz auf dem Spielplan. Mozarts Oper „Die Zauberflöte“ gehört zu den meistgespielten Stücken an deutschen Bühnen und steht im Weihnachtsspielplan etwa der Häuser in München, Frankfurt, Düsseldorf, Dresden, Bremen, Wiesbaden und Berlin.

Joan Baez und Pearl Jam geehrt



Folksängerin Joan Baez,die Grungeband Pearl Jam und der Rapper Tupac Shakur werden in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen. Das teilte die „Ruhmeshalle des Rock“ in Cleveland mit. Auch die Bands Electric Light Orchestra, Journey und Yes zählen zu den neu geehrten Mitgliedern. Rund 900 Musik-Experten haben an der Abstimmung teilgenommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen