Eutin : OTG saniert auch den Rosengarten

shz_plus
Die Stadtsanierung im Rosengarten geht erst im Frühjahr – und nicht wie ursprünglich geplant in diesem Herbst weiter.
Die Stadtsanierung im Rosengarten geht erst im Frühjahr – und nicht wie ursprünglich geplant in diesem Herbst weiter.

Der Baubeginn ist für spätestens März geplant . Der Bauausschuss entschied sich für eine kürzere Bauzeit – im Sinne der Anlieger und Geschäftstreibenden – wenngleich diese teurer werden wird.

Exklusiv für
shz+ Nutzer

shz.de von
13. September 2018, 18:00 Uhr

Die Oldenburger Baufirma OTG wird nach der Peterstraße ab spätestens März 2019 auch die Straße am Rosengarten in Eutin sanieren. Der Zuschlag dafür wurde im nicht-öffentlichen Teil des Bauausschusses am ...

ieD brdenegulrO auBairfm TGO idrw ncha der erretPteßas ab esntesstäp zärM 0291 cahu die ßaretS ma gaensoRrent ni tiunE riaese.nn Der ugalcZsh üarfd drwue mi nfhhtiicleöeftncn- lTei eds usBessaushacus ma iebchdonatMtw trtl.iee

rDe ücpnrgelhruis ieBngbnua – gentpla awr in isedme peermetbS – wreä nhtic zu nhlate ,egsween wei alBmtuiesetar Hegninn eSörrhct auf erafNagch tteie:mtli iDe„ adukkrnruegntM mi flVdreo br,age adss riw eid bgreuAihscnsu os ofenf fleneomrrui unessmt, nsost hettnä wir keni Abogten eonmbk“m.e Dei Afegaltgsura rde Feinrm esi u,tg edi Berchü .olvl ätteSnspse im äzrM, uhac hbniggaä ovn edr änegL sde Weti,snr olsl die iaeSnnrug sed arote,geRnnss neidgnbne ab zßVl,tapo startne. ie„D ueaztBi rwid 91 Maneto et.ngrbae Wir llewon tdmia ovr hWenihnacet 2002 efgrti ,i“ens gesat .etShrrcö iDe imFra aehb niee iniEOprat-opsn egbtonean, ba„er wri anhbe uns im Snnei rde gnerlieA und betweerdGniebrene rüf eid zürerek anreitVa 19 tttas 26 Motane eec,sihendnt ahuc ennw ied esawt rutree i“ts, setag evisrdueuBorzuasnastsshc saKlu elKbib .()DPS

nnneBi rde ieauztB rweeand asd lue“cea„thsBllon tlau hrcrtöSe vmo ltoßVpaz in ihunRgtc nKuurezg nhgosstlr.ößeKctaaSißße/r Wo earegd cinth tebuga eedrw, ehehcrsr nduaufgr rde arußtprsSenenrg zhoonsäeuräanptemngrßFge. eiD uglwatrnVe wolel fau dei esäehnbcfrtedsGinet henzegu nud reüb Indee ce,pernhs eiw erd hVukesrrmrae ovr rde rTü dhwneär red shaeBaup thizzscälu ptsieleb dneerw n.eönk

eiD gßreo dsarouregfurneH bie edr ennrauSig des strsaonengRe gelie in den ftniee aEdnbterie,r dei gnotdiwne seie,n mu an ied enlta ingLuteen uz onemmk ndu sda slael fau shneritmgßilävä ngeme ,muaR reekrtlä red elte.uaBsaimrt eiD Bsieneifurvsghrenchrawsee zru rmfunehacgien sdBeeamntsufhana der alent usräeH enbha seeirbt ,eengnnbo dnerua raeb honc a.n

eiD ähetetsflceGsu urfte ied tirahcchN sniee enepräts gaiBbensnu – ctihn ettuzzl dei atisf,Plleio eid ab 42. beOortk im nihaegemel Jweuelri öcSnkeh nrffenöe .wlli Es„ sit ,nhsöc sdas dsa hWneicshfstheagctä nhoc etrbuünrh tblebi. rbeA ndrnwneiga enssmü esi ja “gfnenna,a agst nKair rtuckS vmo icghmlegnnaie ofhMectsegdä mi sRe.neratong erD ,eZit in rde dei krssiseheäcluGu rov edr aednüLrt nriegwe irdw ndu iene Atr ägeFzußnnoger nttehe,es neesh rtcuSk und anJ afnomfnH nvo red lehgicginmean hgcaBn,nluuhd ispvtoi geeng.nte eiD„ lUrrabue neerdw kmnome ndu esuner tummkndnaeS nrewde uns ucha rteu ,be“lnbei sgta ise hhcilcivesu.tzr

zur Startseite