zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

24. Oktober 2017 | 12:21 Uhr

Ostholsteins Werbeeffekt

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Die ostholsteinische Ostseeküste ist beliebt bei Touristen – fast zwei Drittel von ihnen kommt aufgrund der Werbung des Vereins „Ostsee-Holstein-Tourismus“ hierher. Das und weitere Rückschlüsse sind die Ergebnisse einer aktuellen Umfrage.

von
erstellt am 15.Okt.2014 | 11:17 Uhr

Bringt Werbematerial wirklich Touristen an die holsteinische Ostseeküste? Was für Auswirkungen hat es auf das Reiseverhalten? Der Ostsee-Holstein-Tourismus e.V. (OHT) wollte Antworten auf diese und weitere Fragen zu ihrem Info-Material. Das Ergebnis einer Effizienzanalyse: Fast zwei Drittel der Interessierten, die das Informationsmaterial des OHT nutzen, haben auch tatsächlich ihren nächsten Urlaub an der Ostsee verbracht.

Damit kann der OHT jetzt die Wirkung der eigenen Arbeit messen. „Die Realisierungsquote von 69 Prozent ist im Vergleich zu anderen Destinationen ein extrem hoher Wert und somit sehr positiv zu bewerten“, sagt Anne Köchling vom Institut für Management und Tourismus. Das Institut der Fachhochschule Westküste in Heide orgnisierte die Effizienzanalyse im Rahmen des touristischen Nachfragemonitorings Schleswig-Holstein. „Wir freuen uns, dass sich die Gäste aufgrund unserer Informationen dazu entscheiden in der Region Urlaub zu machen“, sagt Katja Lauritzen, Geschäftsführerin des OHT. Denn die Studie zeige, dass die Gäste das Informationsmaterial vor der Reiseentscheidung anfordern und nicht erst, wenn der Entschluss für den Ostsee-Urlaub schon gefasst ist. „In der Tourismusbranche ist es schwer messbare Erfolge aufzuzeigen. Hier sieht man aber deutlich: der Zusammenschluss im OHT lohnt sich.“


Urlauber bevorzugen Strand- und Café-Besuche


Zu den bevorzugten Urlaubsaktivitäten der Ostsee-Reisenden gehören der Strandaufenthalt, Restaurant- und Café-Besuche, Entspannen und Einkaufen.
Dies ergab die Gästebefragung Schleswig-Holstein des NIT aus dem Jahr 2013. Weitere Befragungsschwerpunkte im Rahmen der Effizienzanalyse waren das Informationsverhalten der Kunden und die Zufriedenheit mit den Werbemitteln des OHT. Dabei sei deutlich geworden, dass vorrangig die Internetseite des OHT www.ostsee-schleswig-holstein.de und das Ostsee-Magazin zur Reiseplanung genutzt würden. Beide Medien seien in Hinsicht auf Übersichtlichkeit, Gestaltung und Informationsgehalt gut bewertet worden.

Die Befragung erfolgte online bei Newsletter-Abonnenten und Prospektbestellern. 76 Prozent der Befragten waren „Stammkunden“ der schleswig-holsteinischen Ostseeregion, die zum großen Teil aus Nordrhein-Westfalen und den Bundesländern Niedersachsen, Hamburg und Schleswig-Holstein stammen.


Weitere Infos unter www.ostsee-business.de und telefonisch unter 04503/8 88 50.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen