zur Navigation springen

Ostereiermarkt lockt heute und morgen mit ovalen Kunstwerken

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Sie betten ihre ovalen Schätze auf Hirse, Reis oder Kidney-Bohnen – die zahlreichen Künstler, die gestern zum letzten Mal Hand anlegten für den 21. Ostereier-Markt im Ostholstein-Museum, der heute und morgen ab zehn Uhr die Pforten öffnet.

Es gibt sie alle: Die Straußeneier mit Chagall-Gemälde, Enteneier mit Wilhelm-Busch-Geschichten, Hühnereier mit Motiven der Hasenschule, oder das Delfter Muster auf Kalkschalen jedweder Größen. Ob Aquarellzeichnungen, 3-D-Technik aus den Niederlanden oder Aladins Wunderei aus Braunschweig – für die Besucher gibt es an den mehr als 20 Ständen einiges zu sehen. Die Teilnehmer kommen aus Deutschland, den Niederlanden, Polen, Tschechien, Rumänien und Ungarn. Viele von ihnen werden ihre Arbeitsweisen zeigen. Neben all den Kunstwerken gibt es auch unbehandelte Natureier am Stand von Martje Anders aus Malente. Und die Buchhandlung Hoffmann aus Eutin hat Bücher rund ums Thema Ostern dabei.

Kinder haben die Möglichkeit, gemeinsam mit Manfred Klausberger große Ostereier-Plätzchen im einstigen Physikraum der Voßschule zu backen und zu verzieren (Sonnabend und Sonntag 13 bis 17 Uhr). Im ersten Stock hat die Cafeteria geöffnet.




>21. Eutiner Ostereiermarkt, 7. und 8. März, jeweils 10 bis 17 Uhr. Eintritt 5 Euro, ermäßigt 2,50, Familienkarte 10 Euro unter 14 Jahren frei



zur Startseite

von
erstellt am 06.Mär.2015 | 09:42 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen