zur Navigation springen

ORV-Reiterin Marie Kraack gewinnt in Hornsmühlen

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Buschreiterinnen aus dem Kreis Ostholstein beweisen gegen internationale Konkurrenz ihre Klasse

Ein internationales Starterfeld ging bei der Vielseitigkeit am vergangenen Wochenende in Hornsmühlen an den Start. Optimale Bodenbedingungen, großes Zuschauerinteresse und strahlender Sonnenschein inklusive machten das Wochenende für Teilnehmer und Zuschauer perfekt. Ein Sieg und ein dritter Platz in der internationalen Wertung sowie zwei weitere Platzierungen sind die Ausbeute für den Ostholsteinischen Reiterverein (ORV) Malente-Eutin.

Bei der CIC*-Prüfung ging es in der Geländestrecke über einen anspruchsvollen Parcours aus 21 Hindernissen, verteilt über 3120 Meter. Kursdesigner Christian Zehe und Organisator Axel Behmann hatten einige Passagen neu konzipiert, alle Hindernisse waren mit Ideenreichtum und Liebe zum Detail gebaut. Insgesamt 61 Starter stellten sich der Herausforderung, von denen nur zehn den Kurs innerhalb der vorgegeben Zeit von sechs Minuten absolvierten.

In der ersten Abteilung siegte Tabea Johanna Henze vom Fehmarnschen Ringreiterverein auf Prince Thatch xx mit insgesamt 40,5 Strafpunkten. Nach einer fehlerfreien Runde im Gelände konnte sie sich im abschließenden Springen sogar noch einen Abwurf leisten. Den ersten Platz in der zweiten Abteilung sicherte sich ORV-Reiterin Marie Kraack auf ihrem 14-jährigen Fuchswallach Havana Club mit einem Start-Ziel-Sieg und 41,8 Strafpunkten. Nur knapp dahinter rangierte ihre Vereinskollegin Anouk Elferink auf Maxima 92. Sie kam mit 54,9 Strafpunkten auf den dritten Rang. Svenja Hansen ritt als dritte ORV-Starterin mit ihrem Pferd Charly Brown nach einem zwischenzeitlichen sechsten Platz am Ende auf Rang zwölf.

Bei der Geländepferdeprüfung konnten sich weiterhin die ORV Reiter Gunda Hamann auf Anton 789 mit der Wertnote 7,9 über einen siebten Platz mit der Wertnote 8,0 und Chiara Sophie Graage auf Peppermint 88 über einen achten Platz freuen. In der Vielseitigkeitsprüfung der Klasse A** hatte Nele Schwarz auf Carrelon Pech in der Dressur, arbeitete sich aber von Rang 23 über Gelände und Springen auf den elften Platz vor. Dörte Röhling verpasste auf Piririka in der Wertung der Buschreiter Ü40-Challenge mit dem zehnten Rang in der Gesamtwertung knapp die Platzierungsränge. 

zur Startseite

von
erstellt am 01.Jun.2017 | 19:58 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen