zur Navigation springen

„Open ship“ auf der „Haithabu“ am Freitag

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Urlauber und Einheimische haben die seltene Gelegenheit, die vor zwei Jahren in Dienst gestellte „Haithabu“, das vielseitige und größte Gewässerüberwachungsschiff des Landes, zu besuchen. Am Freitag, 8. Juli, wird von 11 bis 16 Uhr im Hafen von Neustadt für die Öffentlichkeit die Gangway heruntergelassen. An Bord informieren Mitarbeiter des Flintbeker Landesamtes für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume (LLUR), des Husumer Landesbetriebes für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz (LKN.SH) und des Kieler Umweltministeriums (MELUR) über die Aufgaben des Schiffes und seine spezielle Ausrüstung.

zur Startseite

von
erstellt am 30.Jun.2016 | 13:04 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen