Plön : Ohne Ehrenamt geht gar nichts

Die geehrten Ehrenamtler des Jahres 2011 stellten sich im Prinzenhaus zum Gruppenfoto mit Landrätin und Kreispräsident.   Foto: Karl Hesse
1 von 3
Die geehrten Ehrenamtler des Jahres 2011 stellten sich im Prinzenhaus zum Gruppenfoto mit Landrätin und Kreispräsident. Foto: Karl Hesse

Kreis Plön dankte am Tag des Ehrenamtes elf Männern und Frauen für ihr Engagement.

Avatar_shz von
07. Dezember 2011, 11:12 Uhr

Plön | Bei der 12. Ehrung des Kreises Plön für besonders engagierte ehrenamtlich tätige Mitbürger verdeutlichte Kreispräsident Peter Sönnichsen die enorme gesellschaftliche Bedeutung des Ehrenamtes. In 550 000 Vereinen würden 23 Millionen ehrenamtliche Arbeitsstunden geleistet.

"Das entspricht 3,2 Millionen Vollzeitkräften", so Peter Sönnichsen. Bei 7,50 Euro Stundenlohn wären 35 Milliarden Euro im Jahr aufzuwenden, was etwa zehn Prozent des Bundeshaushaltes entspräche. Der Kreis sei sich der großen Leistung bewusst und danke durch die Ehrennadel, die Urkunde dazu und dem Eintrag in das Buch des Ehrenamtes.

Landrätin Stephanie Ladwig nahm erstmals an der Ehrung teil. "Hauptamt und Ehrenamt haben bei der Auswahl der elf zu Ehrenden aus 26 eingereichten Vorschlägen gut zusammengearbeitet", stellte sie fest. Mit über 40 Prozent engagierten sich im Kreis Plön mehr Menschen als im Bundesschnitt (35,3 Prozent). Von den 135.000 Einwohnern des Kreises habe man bisher erst 0,2 Prozent ausgezeichnet. Dennoch sei das erste Buch des Ehrenamtes nun voll.

In diesem Jahr wurde als Erste Ingrid Behrens aus Lebrade ausgezeichnet. Sie ist seit 1986 in ihrer Gemeinde engagiert, seit 1990 Vorsitzende des Kultur- und Sozialausschusses. Die Jugendarbeit mit wöchentlichen Treffen sowie Fahrten und die Seniorenarbeit verantwortet Ingrid Behrens mit kleinem Budget aber vielen Ideen.

Hilde Schwanke aus Schönweide ist seit 1966 im DRK aktiv. Sanitätsdienst, Konvoi nach Litauen, Blutspendedienst oder Seniorennachmittage - immer ist Hilde Schwanke unermüdlich dabei.
Erika Kröger und Almuth Gebetner engagierten sich seit Jahrzehnten im Krankenhaus-Besuchsdienst in Preetz. Harald Schliemann aus Postfeld ist seit 60 Jahren in der Reiterei engagiert.

Holger Langfeldt aus Dannau ist nicht nur seit 1978 Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr. Er ist seit 1985 Mitglied der Dannauer Theatergruppe, seit 1995 Gildemeister der Dannauer Totengilde sowie seit 2008 Gemeindevertreter.
Dirk Kohnke aus Ascheberg ist im Fußball engagiert. Er trainiert zwei Kindermannschaften und ist Fußballobmann für 23 Kinder- und Jugendmannschaften.

Helga Schneekloth aus Schönberg leitet den Chor Eintracht von 1878 und engagiert sich seit über 20 Jahren bei der Arbeiterwohlfahrt.
Renate Hildebrandt aus Heikendorf bringt sich in den Kirchenvorstand ein und leitet seit über 25 Jahren die Seniorenarbeit.

Karl-Heinz Sohn aus Kossau ist seit 1968 bei der Freiwilligen Feuerwehr in Kossau engagiert. Seit 1983 ist er Schriftwart und kümmerte sich 20 Jahre lang als Festausschussvorsitzender um das Dorffest. Auf der Gründungsversammlung der Dorfgemeinschaft Kossau wurde er zum Vorsitzenden gewählt. Der Verein baute ohne öffentliche Mittel das Dorfgemeinschaftshaus und ist heute schuldenfrei. Zudem ist Karl-Heinz Sohn Vorsitzender der CDU in Kossau.

Hans-Jürgen Worthmann aus Plön schließlich ist seit 1969 Mitglied der Johanniter Unfallhilfe. Als Berufssoldat im Sanitätsdienst der Marine und mit der Qualifikation zum Rettungsassistenten und Krankenpfleger bildete er ganze Generationen von Ersthelfern aus. Pflegehelfer lernten ebenso bei ihm die ersten Schritte im Beruf wie Schwesternhelferinnen.

Auch die Einrichtungen von Schulsanitätsdiensten ist entscheidend von ihm geprägt. Die Johanniter rechneten aus, dass Worthmann über 35.500 Einsatzstunden ehrenamtlich in den 42 Jahren bei den Johannitern geleistet hat. Umrahmt wurde die Ehrung durch die Kreismusikschule. Jade Lehmann erhielt für ihre beiden Klarinettendarbietungen (begleitet am Flügel von Musiklehrerin Lena Lell) lang anhaltenden Beifall.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen