Ohne Disziplin

shz.de von
15. September 2014, 12:34 Uhr

Der TSV Schönwalde verlor in der A-Klasse gegen den Sereetzer SV II mit 0:4(0:0) Toren. In dem Spiel schickte Schiedsrichter Christian Schwietering gleich drei Spieler vorzeitig unter die Dusche.

Die Gastgeber fanden gut in die Partie. Nach dem Seitenwechsel ging es jedoch rapide bergab. Zuerst brannten bei Malte Lühr die Sicherungen durch, er schimpfte in die Reihen der Zuschauer. Folgerichtig sah er die Rote Karte (52.). In der 61. Minute entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter gegen Schönwalde. Ivan Derevjanko verwandelte zum 0:1. Nach 67 Minuten kassierte Sebastian Pahl die Rote Karte. In Überzahl baute Ole Krausnick mit einem Doppelpack den Sereetzer Vorsprung aus (78., 82.). Nach Trikotzerren sah Nils Kasten die Gelb-Rote Karte (84.). Lucas Mest markierte mit einem zweiten Strafstoß den 0:4-Endstand (85.). „Die Platzverweise waren berechtigt. So dürfen wir uns nicht gehen lassen“, sagte ein enttäuschter Schönwalder Trainer Marcus Kröger.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen