zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

13. Dezember 2017 | 18:16 Uhr

Offizielle Femarnbelt-Suite

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Komposition des Lübeckers Sven Klammer verbindet die Musikschulen Ostholstein und Guldborgsund

von
erstellt am 13.Sep.2013 | 00:33 Uhr

Im Rahmen von Kulturlink-Fehmarnbelt schrieb der Lübecker Komponist Sven Klammer für das Botschafterprojekt zwischen den Musikschulen Ostholstein und Guldborgsund ein Stück für das Fehmarnbelt Gitarrenorchester. Dieses deutsch-dänische Ensemble wurde von den beiden Musikschulen vor drei Jahren unter der Leitung des Gitarrendozenten Andreas van Zoest gegründet. Nach Konzerten in Deutschland und Dänemark sowie zwei Konzertreisen zu beiden Seiten des Belts erarbeitet dieser Klangkörper zur Zeit die eigens für ihn geschriebene Fehmarnbelt-Suite mit Ziel, diese zum 40-jährigen Jubiläum der Kreismusikschule Ostholstein im Jahr 2015 uraufzuführen.

Die Suite ist eine 45-minütige musikalische Reise durch die Fehmarnbelt-Region in Deutschland und Dänemark. In acht Sätzen wird die facettenreiche Landschaft und Kultur der deutschen und dänischen Gebiete dargestellt: Vom Sonnenaufgang auf der Insel Fehmarn zur Folklore auf Lolland und wieder zurück nach Holstein, bis die Reise in der pulsierenden Metropole von Kopenhagen endet.

Das Bestreben des Komponisten ist es, die klanglichen Möglichkeiten des Fehmarnbelt-Gitarrenorchesters mit rhythmischen Herausforderungen für die Spieler zu kombinieren, um ein spannendes und für den Zuhörer abwechslungsreiches Konzert zu schaffen.

Klammer studierte Jazztrompete und Kompositionen an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin. Unter anderem komponierte er für die NDR Big Band und das Bundesjugendjazzorchester. Darüber hinaus unterrichtet er an der
Lübecker Musikschule und an der Musikhochschule Lübeck.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen