Österreicher musiziert an Neustädter Orgel

Avatar_shz von
26. November 2018, 15:36 Uhr

An der West-Orgel der Evangelischen Stadtkirche Neustadt findet am Freitag, 30. November, wieder die nächste Ausgabe der Reihe „Marktmusik – 30 Minuten Orgelmusik“ statt. An der Orgel spielt Johannes Zeinler, Student der Orgelklasse Professor Wolfgang Zerer. Es erklingen Werke von Charles Raquet, Nicolaus Bruhns und Johann Sebastian Bach.

Geboren 1993 in Tulln an der Donau bei Wien begann Zeinler seine musikalische Laufbahn an der örtlichen Musikschule. Nach einem Jungstudium an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien im Fach Orgel setzte der Österreicher seine Ausbildung dort in den Fächern Orgel, Klavier und Kirchenmusik fort. Weiter folgte ein Studienjahr in Toulouse, wo er Impulse im Bereich Orgel und Cembalo erhielt. Aktuell befindet sich Zeinler im Masterstudium Claviorganum an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg, wo er sich im Bereich der Alten Musik für Orgel und Cembalo weiterbildet.

Nach bereits mehrfachen Wettbewerbserfolgen, unter anderem in Wiesbaden 2012, Kitzbühel 2012 und Liechtenstein 2013, gewann er sowohl den 1. Preis beim renommierten internationalen Orgelwettbewerb in St. Albans 2015, sowie den prestigeträchtigen „Grand Prix de Chartres“ im Jahr 2018.

Seine rege Konzerttätigkeit führte ihn bereits an bedeutende Orte in ganz Europa und Übersee geführt.

Die Marktmusik beginnt um 11 Uhr. Der Eintritt ist frei, eine Kollekte darf gegeben werden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen