Verwarngeld für Autofahrer : Ob Anlieger oder nicht: Eutin verteilt in der Schloßstraße erst einmal Knöllchen

Avatar_shz von 26. August 2020, 17:38 Uhr

shz+ Logo
Etliche Autofahrer, die in den vergangenen Tagen in der Schloßstraße parkten, sollen zahlen.

Etliche Autofahrer, die in den vergangenen Tagen in der Schloßstraße parkten, sollen zahlen.

Anwalt rät betroffenen Autofahrern, die wirklich Anlieger sind, Einspruch gegen das Verwarngeld von 30 Euro einzulegen.

Eutin | Etliche Autofahrer, die in den vergangenen Tagen in der Schloßstraße in Eutin geparkt haben, dürften sich ärgern: Sie haben vom Ordnungsamt ein Knöllchen erhalten, sollen 30 Euro zahlen. „In diesem Bereich ist Verbot der Einfahrt. Nur Anlieger dürfen dort rein“, erklärt eine Stadtsprecherin Kerstin Stein-Schmidt am Mittwoch auf Nachfrage schriftlich. ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen