zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

21. Oktober 2017 | 20:26 Uhr

Nur ein Punkt für Pansdorf

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Fußball-Verbandsliga Südost: Breitenfelder SV rettet auf schwerem Boden das 1:1(0:1) über die Zeit

Nach sechs Siegen in Folge musste der Verbandsligist TSV Pansdorf erstmals wieder einen Punktverlust hinnehmen. Beim Tabellenneunten Breitenfelder SV reichte es „nur“ zu einem 1:1(1:0)-Unentschieden.

Dennoch blieb das Team von Coach Dennis Jaacks damit bereits seit elf Spielen ungeschlagen. „Das Remis war unnötig, ist aber trotzdem kein Beinbruch. Wir wollen die Kirche im Dorf lassen. Wir können nicht davon ausgehen, jede Partie zu gewinnen“, bleibt Co-Trainer Björn David bescheiden.

Auf dem schwer bespielbaren Schulsportplatz taten sich beide Mannschaften bei Wind und Wetter zunächst schwer. Die Pansdorfer hätten jedoch nach klaren Chancen in Führung gehen können. Zunächst schoss Andre Albrecht auf Pass von Yannick Bremser den Breitenfelder Torwart Lukas Oden aus kurzer Distanz volley an, bevor Alexander Briegert nach Vorlage von Kapitän Lennart Landsberg frei vorm gegnerischen Tor auftauchte, den Ball aber am Tor vorbei schoss.

„Eigentlich muss es zu diesem Zeitpunkt 2:0 für uns stehen“, meinte David. Bremser machte es in der 38. Minute besser, als er einen Freistoß aus gut 20 Metern ins Netz drosch. Kurz hatte der Pansdorfer Torwart Lars Möller bei einer Möglichkeit gegen Marvin Oden gerettet.

Nach der Pause versuchten die Gäste mehr Druck zu entwickeln, während Breitenfelde weiterhin mit langen Bällen agierte. Albrecht scheiterte mit der Hacke an BSV-Keeper Oden, bevor Daniel Kruse (72.) nach einem weiten Flugball den Ausgleich markierte.

In den restlichen Spielminuten drängte Pansdorf mächtig auf den Siegtreffer, es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Der letzte Pass blieb jedoch oftmals zu ungenau, so dass Breitenfelde den Punkt über die Zeit retten konnte. „Wir waren zwar die aktivere Mannschaft und hatten auch die bessere Spielanlage, können mit diesem Unentschieden jedoch leben“, analysierte Björn David.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen