zur Navigation springen

Norbert Riege bleibt Chef der Eutiner Angler

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Großer Ärger herrscht im Eutiner Angler-Verein über die Tatenlosigkeit beim Abbau der Zäune, mit denen einst in einer Versuchsreihe der Schilfgürtel am Großer Eutiner See vor hungrigen Wasservögeln geschützt werden sollte. In der Jahresversammlung warnte der wiedergewählte Vorsitzende Norbert Riege vor dieser Gefahrenquelle.

Riege wörtlich: „Die ausgedienten Maschendrahthinterlassenschaften sinken auf den Grund oder verschwinden zum Teil unter der Wasseroberfläche und werden in absehbarer Zeit, da sie sich nicht kurzfristig auflösen werden, zu einer Falle für unsere Angelköder. Ganz zu schweigen von der Gefahr, die sich bei Mensch und Tier für Leib und Leben ergeben kann, sollte man sich in dem Geflecht verfangen.“

In seinem Jahresbericht würdigte der Vorsitzende die Vereinsarbeiten am Schwonauer See. Dort wurden Stege erneuert und die Schutzhütte grundlegend instand gesetzt. In diesem Jahr seien weitere Reparaturarbeiten geplant, so müssten am Vereinssteg am Großen Eutiner See die Lagerhölzer und teilweise die Beplankung ausgetauscht werden. Und am Ukleisee müsse der Steg wahrscheinlich komplett erneuert werden.

Das Jahrestreffen der Angler, das im Gasthaus Wittenburg in Fissau stattfand, stand im Zeichen von Wahlen und Ehrungen. Norbert Riege erklärte sich bereit, das Amt des Vorsitzenden weiter auszuüben, und wurde einstimmig gewählt. Auch der Schriftwart Thomas Lensinger wurde einmütig bestätigt. Peter Lunau bleibt Gewässerwart am Großen Eutiner See, Jörg Arndt betreut weiter den Ukleisee. Neuer Gewässerwart für den Schwonauer See wurde Peter Aschmetat. Für Thorsten Werlang, der aus beruflichen Gründen ausschied, übernimmt Frederik Ehlers das Amt des Jugendwartes.

Peter Vogelsang wurde für seine 60-jährige Vereinszugehörigkeit geehrt. 40 Jahre dabei ist Dr. Peter Marquardt. Jörg Arndt, Ralf Fahrenkrog und Alfred Henke gehören 25 Jahre dem Verein an, 15 Jahre Mitglied ist Michael Mosebach. Peter Lunau wurde mit der Ehrennadel für besondere Verdienste ausgezeichnet. Thorsten Maaß wurde Vereinsmeister, Mario Frömken wurde Angelkönig. Fabian Lohmann wurde als erfolgreichster Jugendangler geehrt. Der Verein zählt derzeit 145 Mitglieder, der Verzicht auf die Aufnahmegebühr soll noch Zuwachs bringen.

zur Startseite

von
erstellt am 24.Feb.2014 | 12:38 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen