zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

25. November 2017 | 03:14 Uhr

Noch freie Plätze beim Großflohmarkt

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Salsa-Band spielt zum Stadtfest am dritten Augustwochenende nun auf dem Markt

shz.de von
erstellt am 28.Jun.2017 | 00:46 Uhr

Das Herzstück des Eutiner Stadtfestes ist der Großflohmarkt: Er lebt von dem Charme ausrangierter Lieblingsstücke, längst vergessener Küchengeräte, Sammlerschätzen, dem fehlenden Einzelteil für das Service der Großmutter und vielem mehr. Deshalb appellieren die beiden Veranstalter des neuen Stadtfestes, Claudia Falk und Ulfert Georgs: „Schaut in Eurem Keller nach, was dort noch schlummert und meldet Euch für einen Standplatz an – es sind noch Plätze frei. Je mehr Menschen mitmachen, desto schöner wird das Trödelerlebnis für alle.“

Seit der Ausschreibung für das Stadtfest und dem erteilten Zuschlag sind nun rund zwei Monate vergangen. Ein wahrer Planungsmarathon für die Veranstalterin Claudia Falk und ihren Gastronomiepartner Ulfert Georgs. Viele Fragen und Themen gilt es in der kurzen Zeit zu klären. Besonders dankbar sind sie dem ehemaligen Veranstalter Helge Nickel, der ihnen mit wertvollen Tipps beratend zur Seite steht.

Helge Nickel hatte 1992 das Stadtfest übernommen und in den letzten 25 Jahren zu einer legendären Stadtfest-Tradition etabliert, die jedes Jahr tausende von Besuchern anzieht und inzwischen über die Stadtgrenzen hinaus in der ganzen Region bekannt ist.

Das Stadtfest findet in diesem Jahr wie gewohnt am dritten Augustwochenende vom 19. bis 20. August statt. Veranstalterin Falk verspricht, dass sich die Besucher auf ein abwechslungsreiches Programm freuen dürfen. Oberstes Ziel dabei ist es, gemeinsam mit den Bewohnern Eutins ein fröhliches Fest für alle auszurichten, das Menschen jeder Altersgruppe anspricht und begeistert, so Falk.

Neben einem großen Markt aus Trödel, Kunsthandwerk und Handelsware sind zahlreiche Mitmachaktionen geplant. So soll es einen großen Familienbereich geben mit Angeboten und Mitmachaktionen von örtlichen Vereinen auf der Schlosswiese und dem Schlossplatz.

Auf der Büchereiwiese ist ein Schlager-Tower mit Tanzboden davor geplant, der ab 17 Uhr mit Musik bespielt wird. Von 10 bis 18 Uhr sind an der Stadtbucht zahlreiche gastronomische Angebote mit gemütlichen Sitzgelegenheiten geplant. Die Bühne mit Tanzboden vor dem Haus des Gastes, so Falk, müsse noch ein Jahr warten. „Da das Haus des Gastes bis Mitte August abgerissen werden soll, können wir mit der Fläche zum Stadtfest nicht verbindlich rechnen. Die Salsa-Band wird deshalb auf dem Markt für karibischen Flair sorgen“, sagte Falk. Wer nach dem Open-Air-Programm noch Lust auf Musik und Tanz hat, ist zur „After-Stadtfest-Party“ vom Team von „Eutin tanzt“ ab 22.30 Uhr eingeladen. Am Sonntagmorgen feiern die Landes- und Freikirchen erstmals einen ökumenischen Gottesdienst auf dem Marktplatz unter dem Motto „Das Beste für die Stadt“.



Weitere Infos und Standplatzvermietung: www.stadtfest-eutin.de oder Tel. 0176/20572091.





zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen