zur Navigation springen

Niklas Sagawe stößt die Kugel 12,78 Meter weit

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

105 Nachwuchs-Mehrkämpfer aus 28 Vereinen kämpften im Malenter Sport- und Bildungszentrum um Titel und Medaillen im Blockwettkampf. Das stärkste Feld gab es bei den W14-Schülerinnen mit 47 Athletinnen.

Drei Titel, vier Silbermedaillen und drei Bronzeplaketten gingen in den Kreis Ostholstein. Mit Gold belohnt wurde Niklas Sagawe (M15) vom PSV Eutin. Der Schüler des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums in Oldenburg holte im Block Wurf 2205 Punkte und freute sich besonders über 12,78 Meter im Kugelstoßen. Auch beim Weitsprung zeigte er sich mit 5,35 Metern verbessert. Nach 9,14 Sekunden über 60 Meter Hürden brachte Niklas Sagawe mit 8,36 Sekunden im abschließenden 60-Meter für den Titelgewinn unter Dach und Fach. Sein Klubkamerad Tom Anderson wurde Dritter mit 2109 Zählern. Silbermedaillengewinner David Schliep (M14) hatte im Block Sprint/Sprung am Ende 1995 Punkte auf seinem Konto. Alle drei waren maßgeblich an der Silbermedaille beteiligt, die der PSV Eutin mit 6309 Punkten gewann. Sieger wurde die SG TSV Kronshagen/Kieler TB mit 6481 Zählern. Den zweiten Titel für den PSV Eutin erkämpfte sich Mika Jokschat (M14). Er lief über 60 Meter Hürden 10,54 Sekunden. Im Weitsprung knackte er mit 5,04 Metern erstmals die 5-Meter-Marke. 8,32 Sekunden über 60 Meter und 9,61 Meter mit der Kugel machten den Sieg mit 1894 Punkten komplett.

Daniel Garschke kämpfte sich im Block Lauf der M14 mit 1839 Punkten auf den Silberrang vor. Sein Potenzial liegt vor allem im Hürdensprint, in dem er 10,76 Sekunden erreichte. Die Diskrepanz zum 60-Meter-Sprint, den er in 8,61 Sekunden absolvierte, ist deutlich zu hoch. Vor ihm war der Ahrensburger Finn Wehlte mit 1917 Punkten der strahlende Sieger.

Seiner Favoritenrolle gerecht wurde Nick Schmahl (M14) vom TSV Heiligenhafen. 9,61 Sekunden über 60 Meter Hürden, 1,59 Meter im Hochsprung, 8,18 Sekunden über 60 Meter und 5,93 Meter im Weitsprung brachten 2172 Punkte im Block Sprint/Sprung ein.

Teamkameradin Wiebcke Frank lieferte sich im Block Lauf (W15) einen erbitterten Kampf mit Cara Kuchel, den die Altenholzerin schließlich mit 1943 Zählern gewann. Frank folgte mit acht Punkten Rückstand und weiß, dass sie bei besserer Hürdentechnik durchaus hätte den Sieg davontragen können.

Vereinskamerad Linus Pump sammelte 1838 Punkte und wurde Vierter. In der Teamwertung landete er mit Nick Schmahl und Lukas Meier mit 1493 Punkten auf dem sechsten Platz.

Zweimal Bronze ging an den TSV Grömitz. Bente Kropp sammelte im Block Wurf der W14 1948 Punkte. Vereinskameradin Clara Fenja Burmeister kam im gleichen Block der W15 auf 1786 Punkte. Zusammen mit Rebekka Kojellis, die im Block Wurf 1763 Punkte verbuchte und Vierte wurde, sprang in der Mannschafts-Wertung mit 5497 Punkten der fünfte Rang heraus. Josi Felin Bente (W15) beendete den Block Wurf mit 1610 Punkten als Fünfte.

zur Startseite

von
erstellt am 02.Mär.2015 | 13:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen