zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

14. Dezember 2017 | 05:27 Uhr

Niklas Sagawe meldet sich zurück

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Eine Reihe von bestenlistenreifen Leistungen gab es bei den Kreismeisterschaften in den Wurfdisziplinen. Außerdem fanden die Titelkämpfe in der Langstrecke statt. Während sich bei den jugendlichen Langstreckenläufern über 2000 Meter nur geringe Teilnehmerfelder dem Starter stellten, traten gar nur fünf Seniorensportler über 5000 Meter an.

In den Wurfdisziplinen steigerten sich viele Athleten noch einmal enorm. So nahm U18-Zehnkämpfer Florian Wormeck (Polizei SV Eutin) erstmals die U20-Geräte in die Hand, denn im nächsten Jahr wechselt er in diese Altersklasse. Er stieß die Sechs-Kilogramm-Kugel auf 12,89 Meter und warf den 800-Gramm-Speer 48,78 Meter weit, Kido-Sun Chung (Bosauer SV/U18) wurde mit 40,78 Metern Zweiter. Bei den 14-Jährigen verfehlte Jonas Langbehn (Bosauer SV) knapp das Triple. Mit dem Speer (31,38 Meter) lag er knapp vor Thore Steenken (PSV/31,30) und mit dem Diskus (24,59) holte er zwei Titel, während er im Kugelstoßen hinter Justus Simon (PSV/9,24) Zweiter mit 9,08 Metern wurde.

Nach einem Zehenbruch meldete sich Niklas Sagawe (PSV/M13) eindrucksvoll zurück. Mit 39,01 Metern im Speerwerfen setzte er sich an die Spitze der Landesbestenliste, während er sich mit dem Diskus (27,86) und der Kugel (10,27) auch im vorderen Feld platzieren dürfte. Tom Anderson (PSV) wurde jeweils Zweiter. Teamkamerad Ingmar Egwuatu (M12) kam auf 10,30 Meter mit der Kugel. Im Speerwerfen der M12 schafften vier Jugendliche den Sprung in die Bestenliste. David Schliep mit 26,10 Metern und Timon Burmeister (TSV Grömitz) mit 25,47 Metern waren die Besten. Timon Burmeister lief über 2000 Meter auf den ersten Platz seiner Klasse in Schleswig-Holstein mit 8:07,8 Minuten. Schneller war jedoch Christian Lunau (TSV Lensahn), der mit 7:23,9 Minuten an die Landesspitze lief.

Die besten Ergebnisse in den weiblichen Altersklassen gingen auf das Konto der Elfjährigen. Bente Kropp (TSV Grömitz) kam nach 7:59,0 Minuten ins Ziel, knapp dahinter lagen Finja Pfeiffer (TSV Lensahn/8:06,5) und Zoe Böhm (PSV/8:10,2). Schnellste 5000-Meter-Läufer waren die PSV-Athleten Andreas Bahr (M40/20:21,6) und Carmen Deckert (W40/ 23:00,6).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen