zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

18. August 2017 | 03:27 Uhr

Eishockey : Niederlagenserie in fortgesetzt

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

EHC Timmendorfer Strand 06 verliert in Aufstiegsrunde zur 2. Liga auch gegen die Hannover Indians.

Der EHC Timmendorf hat in der Aufstiegsrunde zur 2. Eishockey-Liga (DEL 2) auch sein drittes Spiel verloren. Beim 4:6(1:0, 2:1, 1:5) gegen die Hannover Indians verspielten die „Beach Boys“ eine 3:0-Führung.

Erstmals in der Saison standen Trainer Sven Gösch alle Spieler zur Verfügung. Die Timmendorfer begannen stark und waren in den ersten 20 Minuten eindeutig die bessere Mannschaft. In der achten Minute startete Thorben Saggau bei eigener Unterzahl einen Break und konnte dabei nur durch ein Foul gestoppt werden. Den anschließenden Penalty verwandelte Saggau souverän, als er Indians-Goalie Jimmy Hertel ausguckte. Die Beach Boys setzten nach und erspielten sich weitere Chancen.

Im zweiten Drittel wurden die Indians stärker, konnten aber ihre Gelegenheiten nicht nutzen. Die Gastgeber waren effektiver und erhöhten durch ein Überzahltor von Andre Gerartz und Kenneth Schnabel auf 3:0. Hannover gelang zunächst nur der Anschlusstreffer. Im Schlussabschnitt kippte die Partie. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich gelang Jeff Maronese zwar das 4:3, doch wenige Minuten später ginhem die Indians mit 5:4 in Führung. Als die Ostholsteiner in der Schlussphase alles auf eine Karte setzten und den Torwart zu Gunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis nahmen, schlossen die Gäste in der letzten Minute einen Konter mit einem Empty-Net-Goal zum 6:4 ab.

„Wir haben im zweiten Drittel unser System vernachlässigt und haben den Gegner so regelrecht aufgebaut. Und diesmal haben wir es nicht geschafft, noch einmal zurückzukommen. Hätten wir weitergespielt wie im ersten Drittel, hätten wir als Sieger das Eis verlassen“, ärgerte sich Sven Gösch.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen