zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

17. Oktober 2017 | 00:28 Uhr

Niederlage in Pansdorf war der Wendepunkt

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Verbandsliga Südost: Strand 08 erwartet heute um 14 Uhr als Tabellenführer Grün-Weiß Siebenbäumen

shz.de von
erstellt am 21.Nov.2015 | 00:32 Uhr

Strand 08 ist mit der Hinrunde in der Fußball-Verbandsliga Südost zufrieden. Nach 17 Spieltagen stehen die Timmendorfer auf dem ersten Tabellenplatz und haben sich damit den inoffiziellen Herbstmeistertitel gesichert. „Wir wollen das nicht überbewerten, trotzdem ist die Herbstmeisterschaft ein wichtiger Meilenstein für uns. Wir wissen, dass wir auf dem richtigen Weg sind und sich unsere kontinuierliche Arbeit bewährt. Wir spielen bis jetzt eine gute Saison“, freut sich Pressesprecher Sandeep Singh.

Gefeiert wurde nicht aber die Mannschaft hat sich nach Abschluss der Hinrunde zum Essen getroffen, die Entwicklung Revue passieren lassen und einen Blick nach vorne geworfen. Bis zur Winterpause stehen noch drei wichtige Begegnungen auf dem Spielplan. Unter anderem muss Strand 08 noch beim Tabellendritten Preußen Reinfeld antreten.

Nach dem überraschenden Abstieg aus den Schleswig-Holstein-Liga kam das Personalkarussell in Timmendorfer Strand ordentlich in Schwung. Strand 08 war bereits in den Vorjahren nicht für personelle Kontinuität bekannt, doch vor den neuen Saison wurde fast die komplette Mannschaft ausgewechselt. Wer an Bord blieb, war das Trainergespann Frank Salomon und Daniel Safadi.

Strand 08 in der Form wäre ohne Salomon ohnehin kaum denkbar, gelingt es ihm doch immer wieder, einen qualitativ starken Kader zusammenzubauen. So wurden auch vor dieser Saison mit Marco Pajonk, Sascha Woelki, Torhüter Marian Draguhn, Timo Schwartz, Andre Kalbau und Jonni Jahnke Spieler verpflichtet, deren Ansprüche oberhalb der Verbandsliga liegen und die ihre Klasse zum Großteil bereits in der Schleswig-Holstein-Liga unter Beweis gestellt haben. Alle haben sich sofort zu Leistungsträgern entwickelt und prägen das Strander Spiel. Und dann hat Salomon auch wieder einige unbekannte, aber talentierte Spieler nach Timmendorfer Strand gelockt. Insbesondere Ismael Mamane, Inoussa Djibo, Isaac Kofi Donyina und Sahid Wahab haben sich als Verstärkungen erwiesen.

Das Saisonziel ist klar definiert, der sofortige Wiederaufstieg in die Schleswig-Holstein-Liga soll gelingen. „Die Verbandsliga ist stark, dass der Aufstieg nicht einfach wird, war uns von Anfang an klar. Und wir wussten auch, dass viele andere Mannschaften gegen uns besonders motiviert sein werden. Das hat sich bestätigt“, sagt Singh.

Strand 08 tat sich am Anfang schwer. Nur eins der ersten drei Spiele konnte gewonnen werden. Negativer Höhepunkt und gleichzeitig Wendepunkt war die 2:6-Niederlage im Derby in Pansdorf. Es folgten zwölf ungeschlagene Spiele mit zehn Siegen, erst bei Rot-Weiß Moisling musste Strand 08 mal wieder eine Niederlage hinnehmen.

Stärkster Mannschaftsteil war bisher der Angriff, der in 17 Spielen 65 Treffer erzielte. Herausragend dabei der von Dornbreite gewechselte Pajonk, der mit 23 Treffern die Torjägerliste der Liga mit Abstand anführt. Es läuft für Strand 08 nach Plan, auch im Kreispokal ist die Mannschaft noch vertreten, im Halbfinale wartet Eutin 08. Singh blickt optimistisch auf die Rückrunde: „Wir werden weiter konzentriert arbeiten und unser Ziel nicht aus den Augen verlieren.“ In Timmendorfer Strand weiß man, wie schnell eine Saison umschlagen kann. In der vergangenen Spielzeit gab es nach guter Vorrunde einen unerklärlichen Leistungseinbruch. Der soll dieses Mal vermieden werden.

Heute um 14 Uhr erwarten die Timmendorfer Grün-Weiß Siebenbäumen, das ist der Verein, bei dem Martin Steinbek Trainer ist, der einige Jahre als Co-Trainer an der Seite von Volker Salomon gestanden hat. Es ist allerdings wahrscheinlich, dass das Spiel nach den Regenfällen der vergangenen Tage abgesagt wird.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen