zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

21. November 2017 | 07:34 Uhr

Niederlage im Spitzenspiel

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

B-Jugendhandballerinnen der HSG Holsteinische Schweiz unterliegen dem ATSV Stockelsdorf II 18:24

shz.de von
erstellt am 03.Nov.2014 | 13:00 Uhr

Die B-Jugendhandballerinnen der HSG Holsteinische Schweiz haben ihre erste Niederlage kassiert. Die Gastgeberinnen unterlagen im Ernst-Rüdiger-Sportzentrum im Spitzenspiel der Regionsliga dem ATSV Stockelsdorf II mit 18:24(8:10) Toren. Die HSG belegt jetzt mit 6:2 Punkten den dritten Tabellenplatz.

Dabei starteten die Handballerinnen aus Eutin und Malente vielversprechend und zeigten sowohl ein gutes Angriffs- als auch Abwehrverhalten. Vor allem Anna Schmidt Holländer, die die Position der Rückraum-Mitte übernahm, gelang es immer wieder Lücken in die gegnerische Abwehr zu reißen, die sie selbst oder ihre Mitspielerin Lea Maaß nutzten.

In den ersten 20 Minuten zeigten beide Teams ein schnelles Spiel. HSG-Trainerin Christina Ochs meinte, dass die Stockelsdorferinnen zeitweise ein sehr aggressives Abwehrverhalten gezeigt hätten. Es habe mehrfach Verletzungsunterbrechngen gegeben. In den letzten fünf Minuten der ersten Halbzeit habe die HSG jedoch zunehmend die Konzentration verloren und einige Bälle durch ein ungenaues Passspiel und unvorbereitete Würfe verloren.  Nach der Pause waren die Gastgeberinnen zwar hoch motiviert, fanden aber keinen Rhythmus. Sie leisteten sich Fehlpässe, ungenutzte Torchancen und verwarfen zwei Siebenmeter, so dass die Gäste aus Stockelsdorf ihre Führung kontinuierlich ausbauen konnten. Auch drei schnelle Tore von Linksaußen Swantje Rapp brachten keine Wende. Auch Torhüterin Kathalina Damlos konnte die Niederlage trotz guter Leistung nicht verhindern.

HSG-Trainerin Christina Ochs sagte: „Diese Niederlage hat unsere Defizite deutlich aufgezeigt. An diesen Punkten gilt es nun im Training zu arbeiten, damit wir uns weiterhin an der Tabellenspitze etablieren können, um den Verbleib in der Regionsliga für die Rückrunde zu realisieren.“

Die Tore für die HSG warfen Lea Maaß, Anna Schmidt-Holländer (je 5), Swantje Rapp (3), Lisa Bock (2), Annika Assmann, Madita Seifert sowie Eileen Fiolka (je 1). Am kommenden Sonnabend reisen die B-Jugendhandballerinnen der HSG Holsteinische Schweiz zum Verfolgerduell nach Ahrensbök, die Partie wird um 14.15 Uhr angepfiffen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen