zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

19. Oktober 2017 | 19:05 Uhr

Niederlage im ersten Heimspiel

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

C-Jugendhandballerinnen der HSG Holsteinische Schweiz verlieren gegen die Bramstedter Turnerschaft mit 17:26(7:14) Toren

shz.de von
erstellt am 05.Okt.2015 | 13:53 Uhr

Die C-Jugendhandballerinnen der HSG Holsteinischen Schweiz verloren ihr erstes Spiel vor heimischer Kulisse im Ernst-Rüdiger-Sportzentrum in Malente. Die Spielerinnen mussten sich nach 50 Minuten der Bramstedter Turnerschaft mit 17:26 (7:14) geschlagen geben.

Zu Beginn der Partie spielten die Mädchen aus Bramstedt den besseren Handball und führten früh mit 11:3. Großen Anteil an der hohen Führung hatten die großgewachsene Calwa Vossberg und die wurfstarke Linkshänderin Ece Yesilkaya, die die Eutinerinnen und Malenterinnen nicht in den Griff bekamen. ,,Wir waren in der ersten Halbzeit nicht gut genug, um solch einen Gegner zu schlagen“, meinte Trainer Holger Edler. Die Eutinerinnen hatten nach dem hohen Rückstand nichts mehr zu verlieren und spielten in den zweiten 25 Minuten frei auf. Svea Trostmann und und Rike Siemund fingen nun mehrere Bälle in der 3-2-1-Abwehr ab und warfen das ein oder andere Gegenstoßtor. Rückraumtore von Malin Maczey (6) und Paula Gelhardt (3) war die Folge von einer besseren taktischen Abstimmung in der Offensive. Der Vorsprung der besseren Bramstedterinnen war am Ende doch zu hoch und so verließen die zwölf- bis vierzehnjährigen Handballerinnen aus Eutin und Malente wieder als Verliererinnen den Platz.

Für die HSG Holsteinische Schweiz waren in der Schleswig-Holstein-Liga Jasmin Sternitzky im Tor sowie Meret Mißling, Leonie Leder, Malin Maczey (6), Paula Gelhardt, Svea Trostmann, Rike Siemund (je 3), Jessica Hoffman, Serafine Pahl (je 1), Melissa Cornils, Lea Bröer, Jane Peters, Lea Merz und Henrike König im Einsatz.

Die Spielerinnen fahren am kommenden Sonnabend, den 10. Oktober, zum favorisierten ATSV Stockelsdorf und versuchen dort ab 14 Uhr den ersten Saisonsieg mit nach Eutin zu nehmen. max/oha

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen