Polizei sucht Zeugen : Neustadt: Steinewerfer auf A1

Skoda beworfen, Scheibe zersplitterte: Ehepaar aus Niedersachsen kam mit Schrecken davon.

Avatar_shz von
21. Mai 2019, 16:06 Uhr

Neustadt-Pelzerhaken | Bislang unbekannte Steinewerfer sucht die Polizei. Wie die Polizeidirektion Lübeck meldet, ereignete sich die Tat am Samstag, 18. Mai, um 15.10 Uhr. Ein Ehepaar aus Niedersachsen sei auf der Autobahn 1 in Richtung Lübeck unterwegs gewesen, als von der Autobahnbrücke in Höhe Neustadt-Pelzerhaken ein faustgroßer Stein auf den Pkw Skoda geworfen wurde. Er habe die Windschutzscheibe zersplittern lassen.

Dem 48-jährigen Fahrer sei es gelungen, den Skoda Superb samt Anhänger trotz der kaputten Scheibe in der nächsten Nothaltebucht etwa 200 Meter hinter der Auffahrt Neustadt-Pelzerhaken anzuhalten. Der Fahrer und seine 36-jährige Ehefrau blieben unverletzt. Die Beifahrerin ist sicher, dass sie bei einem Blick in den Rückspiegel zwei Personen gesehen hat, die Richtung Altenkrempe davongelaufen seien.

Das Polizei- Autobahn- und Bezirksrevier Scharbeutz (PABR) startete nach einem Anruf eine Fahndung nach zwei Tatverdächtigen, die ergebnislos blieb. Die Weiterfahrt mit dem beschädigten Pkw war nicht möglich, das Fahrzeug wurde abgeschleppt.

Zeugen, Samstag nach 15.10 Uhr im Bereich Neustadt  oder Altenkrempe verdächtige Personen  gesehen haben, werden gebeten, sich unter Telefon 04524/70770 mit der Polizei des Scharbeutzer Revieres  in Verbindung zu setzen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert